Trans Cin in Rostock


Standort von  Trans Cin

Daten geklaut auf Rotlicht.de

Hallo, ich bin eine Mischung aus Thailand und den Philippinen.
Ein Geschenk des Himmels!
Mein Lächeln wird Dich um den Verstand bringen.
Ich bin sehr feminin habe einen schönen Körper und einen tollen Lustst*b 19x5cm.
Schau dir einfach meine Bilder an!
Ich mache fast alles von A - Z.
Ich liebe es Sex zu haben.
Worauf wartest du ?
Ruf mich an !!!
Ich warte schon sehnsüchtig darauf mit dir ein Abenteuer zu erleben

Kontaktdaten

Lange, 1. OG links

(0 15 73) 4 97 57 50
Zeiten
nach Vereinbarung

Persönliche Daten


Alter:
28
Geschlecht:
transsexuell
Herkunft:
Thailand
BH:
75B
Konfektion:
38
Figur:
schlank
Größe:
166 cm
Maße:
19x5
Haarfarbe:
dunkel
Tattoo:
ja
Intimbehaarung:
teilrasiert
Fremdsprachen:
deutsch, englisch
© 2005 - 2019 - web-mv.de - regionale Onlinedienste

Mehr Interessantes auf Rotlicht.de

Trans Cin in Rostock


Hallo Süßer. Bist Du auf der Suche nach einem ganz außergewöhnlichen Sexdate? Möchtest Du von mir verwöhnt werden? Na dann lass uns loslegen!

Schon allein mein Traumkörper wird Dir den Verstand rauben: 166cm geballte Erotik aus Thailand, eine Konfektionsgröße von 38, geile 75B-Brüste und einen Hintern... Du glaubst es kaum. Übrigens die ganze Harte Wahrheit misst 19x5 cm.

Ich werde Dir einen Abend bereiten, an den Du noch lange zurückdenken wirst. Dir wird dann einzig der Name Trans Cin im Kopf herumgeistern.

Ausführliche Infos über meinen Service erhältst Du auf Anfrage. Ruf mich an unterder Nummer (0 15 73) 4 97 57 50 !

Zuletzt gesucht:


Besucher fanden uns über folgende Begriffe:


Eroktik News


Und sie hat es wieder getan! Schweriner Volkszeitung verunglimpft Prostitution

Man kann es einfach nicht lassen bei der SVZ (bzw. beim Medienhaus Nord). Beinahe jeder Artikel der Schweriner Volkszeitung, der sich mit dem Thema Sexarbeit befasst, ist tendentiös, voreingenommen, pauschalisierend und oberflächlich, so dass es weh...

228 Prostituierte haben sich in Mecklenburg-Vorpommern registriert

Und: Denkfehler beim Hamburger Abendblatt sorgt für Falschinterpretation Am 22. Dezember schrieb das Hamburger Abendblatt über die Sexarbeit in MeckPomm: „Rund die Hälfte der Prostituierten im Land sind angemeldet“. Wie die Redaktion zu d...

Ungewollt öffentliches Cybersexleben…

„Internet of Dongs“: Fachvortrag auf ccc congress 2018 zeigt eklatante Sicherheitslücken bei internetfähigen Vibratoren auf. Heute können wir uns fast nicht mehr dem „Internet der Dinge“ entziehen. Wer online ist, ist es nicht...