Skip to main content

Aaron für Fundorado unterwegs

Aaron Troschke ist wahrscheinlich den meisten ein Begriff. Immerhin ist der erfolgreiche YouTuber aufgrund seiner Berliner Schnauze bekannt, die er schon seit Beginn seiner Karriere in allen erdenklichen Situationen anzuwenden wusste.

Doch wer ist denn eigentlich dieser Troscke und was sucht er hier auf dieser Seite? Eine Frage, die sich wohl all jene stellen, die seinen Werdegang nicht kennen und nicht wissen, dass er auch für erotische Zwecke im Einsatz ist. Hier werden die meisten Herren jetzt wohl hellhörig, denn sie profitieren von Aaron wegen seiner direkten Art, der viele Erotikstars und Sternchen nicht widerstehen können. Also müssen wir an dieser Stelle den Burschen doch mal kurz vorstellen, nicht wahr?

Aaron Troschke wurde am 03. August 1989 in Berlin geboren. Nach der Schule hat er es auf ganz „klassische Weise“ beruflich versucht und begann eine Ausbildung zum medizinischen Bademeister und Masseur. Er brach die Ausbildung allerdings ab und versuchte sich als Einzelhandelskaufmann in Ausbildung bei Shell. Auch hier hielt es der pflüge Berliner nicht lange aus, sodass schon 2011 die Arbeit als Herrenausstatter folgte. Doch wie zu erwarten war auch dies nicht die Berufung für Troschke, sodass er nebenbei stets versuchte, als Moderator beim damaligen Musiksender VIVA unterzukommen, allerdings ohne Erfolg.

Mehr von Aaron

Ab 2011 entschied er sich also nach Beendigung seiner Arbeit bei einem Herrenausstatter in die Selbstständigkeit überzugehen. Dies klappte mit seinem „Back & Snack“ in Berlin-Weißensee sehr erfolgreich. Doch weiterhin lag das Bestreben von Aaron Troschke noch immer darin, die Leute zu unterhalten. Schon 2012 sollte ihm das bei der RTL-Show „Wer wird Millionär?“ gelingen. Denn dort erspielte sich der schlaue Berliner gleich 125.000 Euro und war um keinen kessen Spruch verlegen. Anschließend folgten bereits die ersten Auftritte bei „Stern TV“ und „Punkt 12“, womit sich Aaron bereits eine kleine Fanbase aufbauen konnte. Sogar bei „Wetten, dass…?“ durfte Troschke als Einheizer aktiv werden, was seiner Energie geradezu recht war.

Die Steine waren gelegt, um eine Karriere zu starten, die es wirklich so kein zweites Mal mehr geben wird. Denn neben weiteren zahlreichen Auftritten entschied sich der freche Berliner für einen YouTube-Kanal im Jahre 2013. Genauer entstand sein Kanal „Hey Aaron!!!“ im April des Jahres und wurde schnell zu einem Mega-Hit. Mittlerweile genießt der Kanal mit seinen 1,19 Millionen Abonnenten einen guten Ruf und seine 470 Videos machen dies ebenso deutlich.

Insgesamt darf sich Aaron über 290 Millionen Klicks auf seine Videos freuen, wo er Umfragen durch ganz Deutschland startet, Menschen auflaufen lässt und ihnen gerne auch auf seine Weise frech den Spiegel der Gesellschaft aufzeigt. Nicht zu vergessen, dass Aaron sich gerne auf Veranstaltungen wie der Venus wiederfindet und dort neben Schnäpse bechern auch heiße Fragen stellt, die gerne mal hier und dort für Ärger mit den Securitys sorgen.

Nicht zuletzt seinen witzigen, spannenden und teilweise dreisten Videos hat es Aaron Troschke zu verdanken, dass er auch für Erotikportale von Bedeutung ist. Offiziell für die Venus war er bereits 2018 unterwegs, aber auch aktuell ist Aaron für Fundorado unterwegs. Aaron hat es geschafft, seine freche Schnauze mit all seinen pikanten Fragen auch in der Erotikbranche einzusetzen. Die einen Damen fürchten ihn, die anderen lieben ihn und andere machen jeden Spaß mit.

Zwischendrin darf es gerne mal ein Schnaps sein, damit die Zunge derer gelockert wird, die Aaron aufs Korn nimmt. Doch gerade bei den vielen weiblichen Sahneschnitten aus der Erotikbranche kommt seine freche Art hervorragend an, sodass er gerne für die namhaftesten Unternehmen unterwegs ist. Das freut nicht nur die Herren, sondern bietet Aaron dank seiner erfrischenden Art auch den Erotik-Sternchen viel Abwechslung, die sie gerne feucht-fröhlich begleiten und dem Burschen aus Berlin Rede sowie Antwort stehen. Bei Aaron Troschke bleiben keine Fragen offen, denn er weiß genau, was er will und wie er es kriegt.


Ähnliche Beiträge