Bewährungsstrafe für Narkoseärztin von „Sexy Cora“

Anästhesistin legt Beruf nieder

Im Justizfall der bei einer Brust-OP vor zwei Jahren verstorbenen „Sexy Cora“ hat das Hamburger Landgericht ein Urteil gesprochen. Die mutmaßlich am Tode der Pornodarstellerin verantwortliche Narkoseärztin wurde am gestrigen Dienstag zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und zwei Monaten verurteilt. Eine Haftstrafe der damals „grob fahrlässig“ handelnden Ärztin sei – so Medienberichte – aufgrund strafmildernder Umstände, wie „ehrliche Reue“ und ihr unbescholtenes Vorleben, nicht verhängt worden.

Zwar lehnte das Gericht auch ein lebenslange Berufsverbot der 56-Jährigen, die seither unter schweren Depressionen leide, ab, jedoch wolle sie von sich aus nicht mehr als Ärztin arbeiten.

Das Urteil des Hamburger Landgerichts ist rechtskräftig.

rmv

Scroll to Top