Bordell „Dreamclub“ in Bergedorf ausgebrannt

11. Juni 2014

Brandstiftung gilt als wahrscheinlich

Der „Dreamclub“ in Hamburg Bergedorf ist Montagnacht komplett abgebrannt. Verletzt wurde gl├╝cklicherweise niemand. Laut Medienberichten entdeckten Anwohner und Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes gegen 04:40 Uhr aufsteigenden Qualm. Als die Feuerwehr eintraf soll das zweigeschossige Bordell bereits in voller Ausdehnung in Flammen gestanden haben. Ein Totalschaden konnte nicht mehr verhindert werden. Die R├Ąume im ersten Stock, in denen sich der Bar-Bereich befand, brannten v├Âllig aus. Die Verrichtungszimmer darunter wurden vom L├Âschwasser unbewohnbar gemacht.

Wie es zu dem Brand gekommen war, dar├╝ber gibt es noch keine offizielle Stellungnahme der Ermittler. Der Hamburger Morgenpost zufolge habe man am Einsatzort aber bereits von Brandstiftung gesprochen. Ob die aus dem brennenden Geb├Ąude evakuierten Personen mit dem Brand in Verbindung stehen, werden die laufenden Ermittlungen zeigen.

rmv

Zuf├Ąllige Beitr├Ąge aus der selben Rubrik