Die Rache der Wanderhure – Bestseller-Verfilmung mit Alexandra Neldel

Fernsehfilm und anschlie├čende Dokumentation zeigen das Leben mittelalterlicher Dirnen

Fernsehfilm und anschlie├čende Dokumentation zeigen das Leben mittelalterlicher Dirnen

In einigen Tagen ist auf dem Privatsender Sat.1 die Fortsetzung des Erfolgsfilms „Die Wanderhure“ zu sehen. „Die Rache der Wanderhure“ verspricht dabei, wie schon der Vorg├Ąnger, viel Spannung, Intrigen und Erotik. Regie f├╝hrte, wie auch schon im ersten Teil, Hansj├Ârg Thurn, der damit an den Erfolg der zugrundeliegenden Buchbestseller von Iny Lorenz (F├╝r das Fernsehen wurde der zweite Teil ├╝brigends umbenannt: aus „Die Kastellanin“ wurde die „Rache der Wanderhure“.) ankn├╝pft.

Heldin der Reihe ist Marie (gespielt von Alexandra Neldel), die sich jahrelang als fahrende „H├╝bschlerin“ durchgeschlagen musste. In „Die Rache der Wanderhure“ genie├čt sie ihr Familiengl├╝ck mit Ehemann Michel und Tochter Trudi, bis dies j├Ąh durch den vermeintlichen Tod Michels zerst├Ârt wird und eine gesetzlich verordnete Zwangsheirat mit einem Neuen Mann bevorsteht.

In wie weit bei diesem Fernsehfilm auf historische Genauigkeit geachtet wird oder diese vielleicht im Zuge der Effekthascherei und Dramatik verloren geht und ob gar Br├╝cken zu heutigen Mili├Âs geschlagen werden k├Ânnen, wird sich am 28. Februar zeigen. F├╝r Mittelalterfans mag hingegen die im Anschluss gesendete Dokumentation interessanter sein.

K├Ąufliche Liebe im Mittelalter. Wie Wanderhuren wirklich lebten

´╗┐´╗┐In „Die Rache der Wanderhure“ hat sich die Protagonistin jahrelang als fahrende „H├╝bschlerin“ durchgeschlagen. Doch wie sah das Leben mittelalterlicher Dirnen tats├Ąchlich aus? Und Prostitution gab es schlie├člich nicht nur auf der Stra├če, sondern auch in sogenannten Frauenh├Ąusern.

In der Sat.1-Dokumentation „K├Ąufliche Liebe im Mittelalter. Wie Wanderhuren wirklich lebten“, die am 28. Februar um 22.45 Uhr ausgestrahlt wird, soll gezeigt werden, wie Frauen zu Dirnen wurden, wie sie gekleidet waren, welche Sexpraktiken sie f├╝r wie viel Geld machten und welche tabu waren; wie sie verh├╝teten und wo die hei├česten Adressen Europas waren. In Spielszenen werden diese Fragen am Beispiel einer Hure aus N├Ârdlingen gekl├Ąrt. Der historisch dokumentierte Fall der Els von Eystett zeigt bis ins Detail, wie das Leben einer Hure im Mittelalter wirklich aussah.

rmv

*
 Preis nicht verfügbar mehr Infos bei Amazon* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 4. Juni 2022 um 1:52 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen ge├Ąndert haben k├Ânnen. Alle Angaben ohne Gew├Ąhr.
Scroll to Top