Ein paar interessante statistische Daten zur Pornografie im WWW…

Laut taz.de machen Pornos das Netz schneller

Wie sich der Gebrauch und die Bereitstellung von Pornografie im World Wide Web entwickelt hat, das macht ein vor einigen Tagen veröffentlichter Artikel auf der Webseite der „taz“ (www.taz.de) deutlich. Unter der Ăśberschrift „Pornos machen das Netz schneller“ versucht der Autor mithilfe von Zahlen, Vergleichen der groĂźen Porno-Seiten sowie der Rolle von Google das Geschäft mit dem Sex im Netz zu durchleuchten.

So heiĂźt es bspw.:

„Die Porno-Website Xvideos.com wird zum Beispiel 4,5 Milliarden Mal im Monat aufgerufen – von rund 350 Millionen Nutzern. Das ist das Vierfache der „Page Views“ von CNN. […] YouPorn, das zweitgrößte Porno-Angebot im Internet, speichert mehr als 100 Terabyte (1 Terabyte sind 1.000 Gigabyte) an Daten und hat mehr als 100 Millionen Klicks am Tag.“

Ein durchaus interessanter Bericht.

Scroll to Top