Fernsehtipp: „Mein Job ist Sex – Familiengeheimnis Prostitution“

26. November 2012

ZDF-Sendereihe „37 Grad“ beleuchtet die Beziehung zweier Prostituierter zu ihren M├╝ttern

Am Dienstagabend (27.11.2012), um 22.15 Uhr strahlt das ZDF eine Dokumentation unter dem Titel „Mein Job ist Sex – Familiengeheimnis Prostitution“ aus. Die Sendereihe „37 Grad“ begleitet dazu zwei Frauen, die im Sexgewerbe arbeiten. Speziell geht es den Filmemachern Gesine M├╝ller und Robert Wortmann um die Beziehung der beiden Sexworkerinnen mit ihren M├╝ttern. In beiden F├Ąllen hatte das jeweilige Outing andere Konsequenzen zur Folge. W├Ąhrend die eine Mutter nach dem anf├Ąnglichen Schock haupts├Ąchlich besorgt um ihre Tochter war, beendet die andere den Kontakt zu ihrem Kind f├╝r rund acht Jahre. Erst im Rahmen der Dreharbeiten haben sich beide wieder angen├Ąhert.

Wer den Sendetermin verpasst, f├╝r den steht der 30-min├╝tige Film im Anschluss f├╝r eine Woche in der ZDF-Mediathek bereit. Reinschauen, es lohnt sich.

Zuf├Ąllige Beitr├Ąge aus der selben Rubrik

MedienNordrhein-Westfalen
Mit 15 ins Bordell

Mit 15 ins Bordell

K├Âlner spendierte seinem Neffen zum Geburtstag Sex mit einer Prostituierten Wegen ÔÇ×F├Ârderung sexueller Handlungen Minderj├ĄhrigerÔÇť musste sich ein 33-j├Ąhriger K├Âlner vor Gericht verantworten. Grund war das etwas ungew├Âhnliche Geburtstagsgeschenk f├╝r den Neffen....