Sorge um ehemalige Hamburger Rotlicht-Größe

15. Oktober 2012

René Durand, über 30 Jahre Inhaber des „Erotic Theater Salambo“, schwerkrank

1965 eröffnete ein Franzose in der Großen Freiheit 11 (St. Pauli) das Erotik-Theater Salambo. Der damals 38-jährige René Durand wollte etwas ganz neues und noch nie dagewesenes in die Hansestadt bringen. Und das war das Salambo auch. Hier wurde Live-Sex-Shows geboten, die Darsteller in traten in opulenten und ausschweifenden Inszenierungen auf. Eifrig und über 30 Jahre lang – bis zur Schließung 1996 – wurde in Durands Theater kopuliert. Das brachte Durand unter anderem den Namen „Sex-Papst von Hamburg“ ein.

Heute ist der extrovertierte und exibitionistische Schnauzbartträger 85 Jahre alt, zudem Alzheimer- und Krebskrank, mehrere Herzinfarkte soll er hinter sich haben. Nach einigen Auslandsjahren in hohem Alter lebt René Durand heute bei Stade. Wie die Hamburger Morgenpost berichtet, sei er in der letzten Woche nach Hamburg ins Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf gebracht und im Anschluss auf die Intensivstation der Asklepios Klinik Nord verlegt worden.

Sein jahrelanger Weggefährte und Haus-Fotograf, Günter Zint, arbeitet indes an einem Buch mit dem Titel „René Durand – eine ganz besondere Biografie“ sowie an einem Film über sein Leben.

rmv

Zufällige Beiträge aus der selben Rubrik