Start der 15. Auflage der Venus Berlin am 29. September

21. September 2011

Auf der weltweit größten Erotikmesse geht es vier Tage lang heiß her

Die Venus, die weltweit größte internationale Fachmesse für Internet-, Multimedia- und Adult-Entertainment, findet vom 29.09. – 02.10.2011 wieder auf dem Berliner Messegelände unterm Funkturm statt. Und das nun bereits zum 15. Mal. Mit über 400 Ausstellern aus 36 verschiedenen Ländern und Fachbesuchern aus mehr als 60 Ländern zeigt sie, dass die Themen Erotik und Sexualität längst salonfähig sind. Der Sprung über das verruchte und schmuddelige Image der Pornoindustrie hinaus ist der Venus Berlin bereits gelungen. Bietet sie doch nicht nur gaffenden Männern eine Plattform. Die Erotikbranche hat längst die Frau als einen seriösen und zuverlässigen Kunden gefunden und deren Wünsche ernst genommen.

15. Erotikmesse Venus Berlin

Ex-Next-Topmodel Gesicht der Venus

Auch 2011 schafften es die Veranstalter wieder ein Gesicht aus Boulevard und Lifestyle als Testimonial für die Messe zu gewinnen. Micaela Schäfer ist ihr Name. Bekannt wurde sie 2006 durch ihre Teilnahme an der ersten Staffel „Germany’s Next Topmodel“, wo sie es bis in die Top 10 schaffte. Nach diversen Modeljobs u.a. auch für Fotoserien in Männermagazinen zog Micaela Schäfer 2010 in das BigBrother-Haus.

Die Veranstalter der Venus sind froh über ihr neues Gesicht:“Micaela Schäfer hat eine erotische Ausstrahlung, ist sehr hübsch, steht in der Öffentlichkeit und im Interesse der Medien, sie ist sehr fotogen und auch vor einer Filmkamera hat sie keine scheu. Sie passt sehr gut zur VENUS“. So sei Micaela Schäfer die logische und konsequente Fortführung dessen, was vor vier Jahren mit Tatjana Gsell begonnen hat, heißt es. Bis 2007 hatte man fast ausschließlich mit unbekannten Models als VENUS-Motiv gearbeitet.

Besucher erwarten 4 verschiedene Zonen

Auf dem Messegelände unterm Funkturm können sich die Venus-Besucher in vier verschiedene Bereichen bewegen. Dazu gehört die „Show Area“ in der Während der gesamten Messezeit durchgehend erotische Liveacts aufgeführt und die unterschiedlichsten Produkte angeboten werden. In der „Messe Area“ stehen Pornostars für Fotos und Autogramme live zur Verfügung, zudem ist eine Vielfalt an Ausstellern mit verschiedensten Produktangeboten und Trends aus 36 verschiedenen Ländern vertreten. In Halle 11 ist die „Fetisch Area“ zu finden. Lieferanten aus dem Fetischbereich stellen hier ihre Produkte aus, zudem werden den Zuschauern professionellen Showacts und Bondage-Demonstrationen auf der großen Fetisch Bühne geboten. Die „Business Area“ steht als vierter Bereich allen Fachbesuchern und Konsumenten zur Verfügung. Hier werden Vereinbarungen getroffen und Verträge mit Anbietern geschlossen. Konsumenten können auch hier Produkte erwerben.

Weitere Informationen zur 15. VENUS finden Sie unter www.venus-berlin.com.

Zufällige Beiträge aus der selben Rubrik

PolitikRecht & GesetzBaden-WĂĽrttembergBayernBerlinBrandenburgBremenHamburgMecklenburg-VorpommernNiedersachsenNordrhein-WestfalenSaarlandSachsenSachsen-AnhaltSchleswig-HolsteinThĂĽringen
Neue Landesverordnungen zum Umgang mit SARS-CoV-2 in Kraft getreten

Neue Landesverordnungen zum Umgang mit SARS-CoV-2 in Kraft getreten

Sachsen-Anhalt geht eigenen Weg - nicht! Der November ist vorbei. Nicht aber der Lockdown light. Der wird fortgesetzt. So sind zum heutigen Tag in allen Bundesländern überarbeitete Landesverordnungen und Erlasse in Kraft getreten. Unsere Übersicht vom 5.11. zu den...