„Tabulosen Sex“ mit Vorsicht genie├čen

4. Mai 2012

Prostituierte in M├╝nchen in Untersuchungshaft

Gerade noch macht der HIV-Skandal in Griechenland die Runde, da berichten die Medien schon ├╝ber den n├Ąchsten. Diesmal in der Millionenmetropole M├╝nchen. Diesmal ist es der Hepatitis-B-Virus. Wie verschiedene Medien berichten, habe eine 61-j├Ąhrige griechisch-kroatische Prostituierte ├╝ber Monate hinweg Geschlechtsverkehr ohne Kondom angeboten, obwohl sie mit dem HB-Virus infiziert ist. Nun sitzt sie in Untersuchungshaft, gegen sie wird wegen versuchter gef├Ąhrlicher K├Ârperverletzung ermittelt. Nach bisherigem Kenntnisstand der Polizei sei jedoch keiner ihrer bekannten Freier infiziert.

Freier verlangen nach ungesch├╝tztem Sex

Selten sind die Freier jedoch schuldlos an solchen Umst├Ąnden, k├Ânnen zudem selber ├ťbertr├Ąger sein. So verlangen viele M├Ąnner nach Geschlechtsverkehr ohne Kondom, trotz des enorm hohen Infektionsrisikos und bieten dabei offen mehr Geld. Und die Frauen geben den W├╝nschen, aufgrund der hohen Konkurrenz untereinander, oft nach.

Am Ende sollten sich beide Parteien immer wieder fragen: Ist es das Wert?

Zuf├Ąllige Beitr├Ąge aus der selben Rubrik