Frankfurt am Main

nächtliches Frankfurt/Main von oben

Frankfurter Bahnhofsviertelnacht fällt zum dritten Mal in Folge aus

Stadt begrĂĽndet das mit Arbeitskräftemangel und zu wenig Zeit Jede Menge Unverständnis, Frust und Wut treffen gerade auf die Stadt Frankfurt. Grund: das städtische Citymarketing hat zum dritten Mal in Folge die mehrere zentausend Besucher:innen zählende Bahnhofsviertelnacht gecancelt. Angeblich könne man das fĂĽr Mitte August angedachte Stadtteil-Event „aus programmatischen, organisatorischen und logistischen Aspekten“ nicht durchfĂĽhren, …

Frankfurter Bahnhofsviertelnacht fällt zum dritten Mal in Folge aus Mehr lesen »

Zukunft Rotlicht: 2. Deutscher Rotlichtkongress im Oktober

Vom 15. bis 17. August stehen bekanntlich in Berlin der Hurenkongress und der Messetag „World of Whorecraft“ auf dem Programm. Auf Initiative des „Berufsverband erotische und sexuelle Dienstleistungen e.V.“ werden Sexworker aus der ganzen Welt zusammenkommen um zu netzwerken. Zwei Monate später, am 28. Oktober, findet derweil die 2. Auflage des Rotlichtkongresses statt. In Frankfurt am Main, …

Zukunft Rotlicht: 2. Deutscher Rotlichtkongress im Oktober Mehr lesen »

„Zukunft-Rotlicht“: am 23. April 2018 in Frankfurt am Main

Rotlicht-Akademie.de lädt Sexworker und Betreiber zu bundesweitem Kongress Die Branche ist im Wandel. Nicht zuletzt wegen des derzeit gesprächsbestimmenden Prostituiertenschutzgesetzes. Doch neben den damit einhergehenden behördlichen Pflichten fĂĽr Sexworker und Betreiber, stehen beide Parteien oftmals auch wegen ganz anderer Querelen vor Problemen. Seien es steuerrechtliche HĂĽrden, Problematiken bei der Baunutzungsänderung oder arbeitsrechtliche Grauzonen aufgrund von Sperrbezirksverordnungen. …

„Zukunft-Rotlicht“: am 23. April 2018 in Frankfurt am Main Mehr lesen »

Prostituiertendiskriminierung in Frankfurt

Die Deutschen Presse-Agentur macht auf heile Welt Frankfurts Behörden geben seit Montag Anmeldebescheinigungen heraus, ohne entsprechende DurchfĂĽhrungsverordnung des Landes, ohne Bereitstellung von Dolmetschern, dafĂĽr mit hohen GebĂĽhren… „Seit Montag können sich Prostituierte in Frankfurt registrieren lassen. Damit setzt die Stadt einen weiteren Teil des neuen Prostituiertenschutzgesetzes um“, heiĂźt es in aktuellen Beiträgen u.a. von Fokus, …

Prostituiertendiskriminierung in Frankfurt Mehr lesen »

Menschenhandel: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Ex-Prostituierte

Sie nennt sich Schwesta Ewa und mach seit einigen Jahren als Rapperin auf sich Aufmerksam – die 32-jährige Frankfurterin Ewa MĂĽller. Nun sitzt die gebĂĽrtige Polin in U-Haft. Der Vorwurf: sie soll mehrere weibliche Fans wirtschaftlich abhängig gemacht und dann in die Prostitution geschickt haben. Laut Medienberichten seien die Opfer zwischen 17 und 19 Jahre …

Menschenhandel: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Ex-Prostituierte Mehr lesen »

Nur fĂĽr Frauen! BordellfĂĽhrungen und Table-Dance-Schnupperkurse in Frankfurt

Dona Carmen nimmt am 8. September an Bahnhofsviertelnacht  teil Die Frankfurter Bahnhofsviertelnacht naht. Am 8. September zieht es wieder etliche Einheimische und Besucher zu dem beliebten Fest. AusschlieĂźlich an Frauen richten sich, wie auch schon in den vergangenen Jahren, die Programmpunkte des gemeinnĂĽtzigen Vereins „Dona Carmen“. Dazu zählen BordellfĂĽhrungen (diesmal im „Roten Haus“), Table-Dance-Schnupperkurse (im …

Nur für Frauen! Bordellführungen und Table-Dance-Schnupperkurse in Frankfurt Mehr lesen »

Im November: 4. Frankfurter ProstitutionsTage

Doña Carmen e.V. lädt vom 13. bis 15.11.2015 zur kritischen Auseinandersetzung mit der aktuellen politischen Entwicklung Die Bundesregierung will nicht abweichen vom geplanten Prostituiertenschutzgesetz. Noch in diesem Jahr will das Bundesfamilienministerium den Referentenentwurf mit den Koalitionsfraktionen abstimmen. Und das, obwohl es massive Kritik u.a. von den Gesundheitsämtern der Länder, vom Deutschen Juristinnenbund, von unabhängigen Beratungsstellen …

Im November: 4. Frankfurter ProstitutionsTage Mehr lesen »

Am Samstag wurde in Frankfurt demonstriert

Aufnahmen auf Youtube-Kanal „SexworkerRechte“ zu sehen Am 13. Juni 2015 fanden auf dem Frankfurter Opernplatz zahlreiche Sexworker zusammen um auf das geplante repressive „Prostituiertenschutzgesetz“aufmerksam zu machen. Sie riefen zu einer freien BerufsausĂĽbung in der Prostitution und zu mehr Rechten statt einer TotalĂĽberwachung auf. Aufnahmen vom Umzug und von den Rednern sind auf dem Youtube-Kanal „SexworkerRechte“ zu …

Am Samstag wurde in Frankfurt demonstriert Mehr lesen »

Infos zur Protestaktion am 13. Juni in diversen Sprachen

Flugblätter auf plattform-frankfurt.de zum downloaden Am 9. Mai fand in den Räumen des Vereins Dona Carmen ein Koordinierungstreffen statt, bei dem die kommende Protestaktion auf dem Frankfurter Opernplatz vorbereitet wurde. Der Protest richtet sich dabei auf das geplante Prostituiertenschutzgesetz. Hinweise und ein Ăśberblick darĂĽber finden sich auch auf der Seite plattform-frankfurt.de. Interessant: hier finden sich Flugblätter zum Download …

Infos zur Protestaktion am 13. Juni in diversen Sprachen Mehr lesen »

„Das geht uns alle an: Prostitution in Deutschland“

Podiumsveranstaltung in der Frankfurter WeiĂźfrauenkirche Heute Abend um 19 Uhr (Einlass ab 18 Uhr) findet in der WeiĂźfrauenkirche in Frankfurt/Main ein Podiumsgespräch zum Thema „Das geht uns alle an: Prostitution in Deutschland“ statt. Eingeladen hat Zonta International (ein internationaler Service-Club berufstätiger Frauen, die sich zum Dienst an Frauen verpflichtet haben); die Schirmherrschaft hat die hessische …

„Das geht uns alle an: Prostitution in Deutschland“ Mehr lesen »

Frankfurts ältestes Bordell schließt heute seine Pforten

Das „Sudfass“ war seit Jahrzehnten eine Institution in Sachen Rotlicht Nach ĂĽber 40-jährigem Bestehen schlieĂźt am heutigen Dienstag das Frankfurter Bordell, Saunaclub und Traditionshaus „Sudfass“ seine Pforten. Das Gebäude in der Oskar-von-Miller-StraĂźe wird abgerissen. An seiner Stelle sollen neue, hochwertige Appartements und Eigentumswohnungen gebaut werden. Nachdem bereits seit Jahren ĂĽber einen Verkauf des Gebäudes spekuliert …

Frankfurts ältestes Bordell schließt heute seine Pforten Mehr lesen »

2. Frankfurter ProstitutionsTage im November

Hochkarätige Vorträgen und Diskussionen zu erwarten Gerade erst haben wir hier ĂĽber die Sexworker-Tagung im Oktober in Köln informiert. Nun folgt ein weiterer Termin fĂĽr alle Sexworker/innen. Der Doña Carmen e.V., „Verein fĂĽr soziale und politische Rechte von Prostituierten“, lädt zu den 2. Frankfurter ProstitutionsTagen ein. Vom 22. bis 24. November 2013 werden, gefördert von der Stiftung MenschenwĂĽrde …

2. Frankfurter ProstitutionsTage im November Mehr lesen »

Sperrgebietsverordnung in Frankfurt am Main auf dem PrĂĽfstand

Gericht entschied: Bordell in Wohnviertel Bornheim doch zulässig Ein im Frankfurter Stadtteil Bornheim betriebenes Bordell/Massagestudio darf nun doch bestehen bleiben. Das entschied der Senat des Verwaltungsgerichtshofs in Kassel, wie es auf hr-online.de heiĂźt. Laut geltender Sperrgebietsverordnung sei der Bordellbetrieb unzulässig, lediglich in Wohnungen in Bornheim sei Prostitution im kleinen MaĂźstab erlaubt. Nachdem die Stadt gegen den Betrieb aufbegehrte, …

Sperrgebietsverordnung in Frankfurt am Main auf dem Prüfstand Mehr lesen »

Suchst Du Sex in Tegau ? Dann starte mit Deiner Suche auf Rotlicht.de entweder auf der Startseite oder nutze die erweiterte Hurensuche.

Scroll to Top