Internationaler Hurentag

Rote Regenschirme

Internationaler Hurentag jährt sich zum 49. Mal

Am 2. Juni 1975, besetzten mehr als 100 Prostituierte die Kirche Saint-Nizier im französischen Lyon. Ziel der Frauen war es, auf ihre Situation aufmerksam zu machen, denn zu dieser Zeit kam es zu vermehrten Gewalttaten gegen “Sexarbeiterinnen”. Nach zwei Morden und der fehlenden Bereitschaft der Regierung die Situation der Prostituierten zu verbessern, besetzten die Frauen

Internationaler Hurentag jährt sich zum 49. Mal Mehr lesen »

2. Juni – Internationaler Hurentag:

Kampf um gleiche Rechte Pressemitteilung des Bundesverband Sexuelle Dienstleistungen e. V. (BSD) Jedes Jahr erinnern Sexarbeiter:innen an die spektakuläre Kirchenbesetzung der französischen Kolleg:innen 1975 in Lyon/Frankreich (https://bsd-ev.info/internationaler-hurentag-2-juni/) und machen in Aktionen und Demonstrationen auf die immer noch fehlende Gleichstellung mit anderen Erwerbstätigen aufmerksam. Die Coronapandemie hat besonders deutlich gemacht, wie unfair der Staat beim Thema

2. Juni – Internationaler Hurentag: Mehr lesen »

Sexy Frau im Korsett

Welthurentag am 2. Juni

Pressekonferenz im Berliner Artemis, öffentlicher Filmabend in Rostock… „Am 2. Juni ist Welthurentag. An diesem Tag wird seit 46 Jahren an die Diskriminierung von Sexarbeiter*innen und deren oftmals ausbeuterische Lebens- und Arbeitsbedingungen erinnert. Ausgangspunkt des Internationalen Hurentags als Gedenktag war der 2. Juni 1975, an dem mehr als 100 Prostituierte die Kirche Saint-Nizier in Lyion

Welthurentag am 2. Juni Mehr lesen »

2. Juni – Internationaler Hurentag: Kampf um gleiche Rechte

1975 hatten in Lyon/Frankreich Sexarbeiter*innen die Kirche Saint Nizier für mehrere Tage besetzt. Vorausgegangen waren vermehrte Razzien der Polizei mit Bußgeldern, weil Sexarbeiter*innen auf der Straße auf ihre Kunden warteten. Dagegen wurden sie nach 2 Morden an Sexarbeiter*innen nicht aktiv. Seitdem demonstrieren Sexarbeiter*innen weltweit am 2. Juni und fordern Gleichstellung mit anderen Erwerbstätigen. Auch heute

2. Juni – Internationaler Hurentag: Kampf um gleiche Rechte Mehr lesen »

RotlichtAN

#RotlichtAN – FÜR legales Arbeiten – GEGEN Sexkaufverbot

BesD und BufaS begehen Internationalen Hurentag – UnterstĂĽtzung der Verbände und deren Arbeit erwĂĽnscht! Am 2. Juni 1975, besetzten mehr als 100 Prostituierte die Kirche Saint-Nizier im französischen Lyon. Ziel der Frauen war es, auf ihre Situation aufmerksam zu machen, denn zu dieser Zeit kam es zu vermehrten Gewalttaten gegen “Sexarbeiterinnen”. Nach zwei Morden und

#RotlichtAN – FÜR legales Arbeiten – GEGEN Sexkaufverbot Mehr lesen »

Prostituiertendemo und Schwarmkunstaktion in Berlin

200 Sexarbeiter*innen und Unterstützer am 1. Juni auf der Straße / 5 Lovemobile im Juli auf dem Washingtonplatz Zum mittlerweile 43. Mal fand am Sonntag der Internationale Hurentag (International Sex Workers’ Day) statt. Wie jedes Jahr wurden an diesem inoffizielle Gedenktag auch in Deutschland unterschiedliche Aktionen organisiert. Die wohl größte in der Bundeshauptstatt, mit organisiert

Prostituiertendemo und Schwarmkunstaktion in Berlin Mehr lesen »

Filmvorführung und Publikumsgespräch in Rostock

Beratungsstelle SeLA lädt am 2. Juni ins Lichtspieltheater Wundervoll Es ist Welthurentag am 2. Juni. Zum Anlass lädt die Rostocker Beratungsstelle fĂĽr Menschen in der Sexarbeit (kurz SeLA) ins Lichtspieltheater Wundervoll ein. Unter dem Titel „Meine Nachbarin ist Sexarbeiterin!“ wird dort um 19 Uhr der Dokumentarfilm „Sexarbeiterin“ von Sobo Swobodnik zu sehen sein. Der Film begleitet

Filmvorführung und Publikumsgespräch in Rostock Mehr lesen »

Am 2. Juni ist Internationaler Hurentag

Gedenktag jährt sich 2015 zum 40. Mal Am 2. Juni 1975, besetzten mehr als 100 Prostituierte die Kirche Saint-Nizier im französischen Lyon. Ziel der Frauen war es, auf ihre Situation aufmerksam zu machen, denn zu dieser Zeit kam es zu vermehrten Gewalttaten gegen “Sexarbeiterinnen”. Nach zwei Morden und der fehlenden Bereitschaft der Regierung die Situation

Am 2. Juni ist Internationaler Hurentag Mehr lesen »

Gestern war internationaler Hurentag

EntmĂĽndigung, Diskriminierung und Verachtung von Prostituierten weiterhin an der Tagesordnung Gestern, am 2. Juni war wieder Gedenktag, zwar ein inoffizieller, aber dennoch ein wichtiger. Wie in jedem Jahr seit 1975 soll an diesem Tag, dem internationalen Hurentag, an die Diskriminierung und die Lebens- und Arbeitsbedingungen von Prostituierten erinnert werden. In vielen deutschen Städten fanden also am

Gestern war internationaler Hurentag Mehr lesen »

Am 2. Juni ist internationaler Hurentag

Inoffizieller Gedenktag soll an die Diskriminierung und die Lebens- und Arbeitsbedingungen von Prostituierten erinnern Am 2. Juni 1975, besetzten mehr als 100 Prostituierte die Kirche Saint-Nizier im französischen Lyon. Ziel der Frauen war es, auf ihre Situation aufmerksam zu machen, denn zu dieser Zeit kam es zu vermehrten Gewalttaten gegen „Sexarbeiterinnen“. Nach zwei Morden und

Am 2. Juni ist internationaler Hurentag Mehr lesen »

Nach oben scrollen