Ăśbergriff auf Schweriner Prostituierte

Erst Sex, dann Raub – 42-Jähriger Freier stahl Tageseinnahmen und wurde handgreiflich

Zu einem Übergriff auf eine Schweriner Prostituierte ist es am vergangenen Freitag gekommen. Wie es laut Pressemitteilung der Polizei heißt, soll sich der 42-jährige Freier nach Inanspruchnahme der Dienstleistung geweigert haben, die Modellwohnung zu verlassen. Auch mehrfaches Bitten der Frau habe diesen nicht zum Umdenken bringen können. Das Gespräch soll daraufhin derart eskalierte sein, dass der Freier aufgebracht durch die Wohnung lief und dabei zufällig die Tageseinnahmen der Dame entdeckte. Er entwendete schließlich das Geld, schlug im daraufhin entstehenden Gerangel sein Opfer und floh aus der Wohnung.

Doof nur, dass er dabei seinen Rucksack mitsamt persönlichen Gegenständen zurückließ. Die unverzüglich informierten Polizeibeamten konnten den kriminellen Freier schließlich noch in Tatortnähe festnehmen.

Scroll to Top