Veranstaltungsreihe rund ums Thema Sexarbeit

„Zwischen Respekt und Schutz – Vielfalt der Sexarbeit in Berlin“

In den nächsten Monaten organisieren die Beratungsstellen Hydra, Subway und der Frauentreff Olga gemeinsam eine Veranstaltungsreihe unter der Überschrift „Zwischen Respekt und Schutz – Vielfalt der Sexarbeit in Berlin“. Bis Dezember 2016 wird es monatliche Veranstaltungen zu verschiedenen Aspekten der gesellschaftlichen Diskussion rund um Sexarbeit in Berlin geben.

Am 26.05. fand die Auftaktveranstaltung „Tradition und Gentrifizierung an der Kurfürstenstraße“ statt. Christiane Howe, Soziologin und Spezialistin für Themen rund um Sexarbeit, hielt am Donnerstag einen Vortrag zur Geschichte und zum Wandel des Kurfürstenkiezes und dem dortigen Straßenstrich. Zudem stellte sich der Frauentreff Olga den interessierten Besuchern vor.

Der nächste Abend wird in den Räumen der Beratungsstelle Hydra, Köpenicker Straße 187/188, 10997 Berlin, stattfinden. Die Veranstaltung am 22. Juni 2016, ab 19 Uhr steht unter dem Titel „Männer zwischen Manieren und Bestrafung“. So wird Karolina Leppert ihr Buch „Männermanieren. Eine Standpauke aus dem Rotlicht“ vorstellen. Und in einer offenen Runde für kritische Fragen und Querdenker*innen wird der aktuelle Gesetzentwurf zur Bestrafung von Freiern von „Zwangsprostituierten“ diskutiert.

Alle weiteren Infos zur aus Mitteln der Stiftung DKLB und des DPW, LV Berlin geförderten Veranstaltungsreihe gibt es auf der Seite vielfalt-sexarbeit.de

Scroll to Top