Von Prostituierten und Escort-Damen

Spiegel-Online-Autorin protokolliert die Erfahrungen einer Berliner Studentin

Was bewegt eine junge Philosophie-Studentin eigentlich dazu fĂĽr eine Escort-Agentur zu arbeiten? Was unterscheidet sie von einer Prostituierten, die im Bordell anschaffen geht? Und was sind das fĂĽr Männer, die einen hohen drei- bis vierstelligen Betrag fĂĽr einen Abend mit einer wesentlich jĂĽngeren Frau ausgeben?

Auf Spiegel Online kann man seit heute einen durchaus interessanten Artikel (Geheimberuf Escort-Service „Ich hatte erwartet, mich dreckig zu fĂĽhlen“) ĂĽber die als SalomĂ© auftretende Berlinerin lesen.

Scroll to Top