Was geht denn in der Schweiz ab???

19. November 2013

Zwischen Aufhebung der Sittenwidrigkeit und Prostitutionsverbot

Es wird aktuell tatsächlich diskutiert! Und nicht nur das, auch gebe es Medienberichten zufolge ein offizielles Papier, dass ein Verbot der Prostitution vorschlage. Es geht um unser Nachbarland, die Schweiz. Genauer gesagt mĂĽsse der Schweizer Bundesrat bis 2015 prĂĽfen, ob ein Verbot der Sexarbeit und des Kaufs von sexuellen Dienstleistungen machbar sei. 43 Nationalratsmitglieder des Alpenstaates haben das von der EVP-Politikerin Marianne Streiff vorgelegte Postulat bereits mitunterzeichnet.

Das gleicht doch einer Farce, denn noch vor gerade mal 2 Monaten hatte die Rechtskommission des Nationalrates mehrheitlich für eine landesweite Gesetzesänderung zugunsten der Sexarbeit gestimmt. Danach sollen Verträge zur “Erbringung sexueller Handlungen gegen Entgelt” für rechtsgültig erklärt werden. Auch die in Zürich installierten Verrichtungsboxen waren ein weiterer Schritt hin zu einem offenerem und rechtlich verträglicherem Umgang mit den Sexworkerinnen. Ein nun gefordertes Verbot käme einem gesellschaftlichen und soziokulturellen Rückschritt um Jahrzehnte gleich.

Auf jeden Fall werden ich die Entwicklung im Auge behalten und weiterhin auf diesem Blog auswerten…

rmv

Zufällige Beiträge aus der selben Rubrik