Was bedeutet Cunnilingus?

Cunnilingus bezeichnet die orale Befriedigung der weiblichen Geschlechtsorgane. Dabei werden entweder die Klitoris, die Schamlippen oder der Scheideneingang mit der Zunge eines aktiven Partners (Frau oder Mann) stimuliert. Die Frau kann sich dabei in unterschiedlichen Stellungen positionieren. Dazu zählt die Rückenlage, die Bauchlage sowie die „Doggy“ Position. Weitere gängige Praktiken sind die Stellung „Neunundsechszig“ oder auch das „Facesitting“.

Beim eigentlichen Akt wird die Frau vom Partner oder der Partnerin dann oral stimuliert. Die Möglichkeiten sind weit gefächert. Vom gleichzeitigen Einführen der Finger oder eines Sextoys, bis zur Penetration des Scheideneingangs mit der Zunge. Die Frau gerät dabei in einen sexuellen Erregungszustand, der zu einem Orgasmus führen kann. Als Vorspiel ist diese Praktik besonders gut geeignet, da sich die Chance auf einen vaginalen Orgasmus der Frau während des Geschlechtsaktes erhöht.

Aus hygienetechnischen Gründen gibt es sogenannte Lecktücher, welche über die Vagina der Frau gelegt werden können. Diese Schützen sowohl den aktiven als auch den passiven Partner vor sexuell übertragbaren Krankheiten.