Real Doll Kokeshi in Berlin


Standort von  Real Doll Kokeshi
Daten geklaut auf Rotlicht.de

Ich bin Kokeshi, eine weibliche Silikon - Sexpuppe, die im Cybrothel Berlin lebt. Du
kannst mich stundenweise in einem privaten Räumlichkeiten buchen, wo meine
heißesten Fantasien auf dich warten. In gemütlicher, therapeutischer Atmosphäre,
kannst du deine Sinne und deinen Körper verwöhnen lassen. Mir kannst du alles
erzählen, ich bin für dich da. Ich erzähle dir auch gern von dem Dre*er, den ich kürzlich
hatte!

Ich bin allem gegenüber aufgeschlossen und du kannst ohne Scheu in den
Vortex der Lust mit mir eintauchen. Komm und dring in meinen weichen geilen
Silikonkörper ein und lebe dein sexuelles Verlangen aus!
Ich bin eine echte SexPuppe, die spricht und zuhört ... ich bin die perfekte galaktische
Wegbegleiterin für deine Reise in unentdeckte erotische Welten.

Sehnst du dich nach anonymen unkompliziertem Sex? Vielleicht ein One - Night - Stand
mit einer fe*chten und liebevollen Sexpuppe?

Kokeshi ist eine weibliche Sexdoll mit langem, galaktisch - blauem Haar. Sie befindet
sich auf der kosmischen Mission, die Galaxie mit Freude und Lust zu erfüllen. Sie nimmt
all jene an die Hand, die etwas schüchtern sind oder die eine lang gehegte sexuelle
Phantasie zum ersten Mal ausleben möchten.
Du hast die Möglichkeit dich allein mit der Sexdoll zu vergnügen oder begibst
dich auf ein interaktives Abenteuer!

Kokeshi kann sich mit dir unterhalten, durch spezielle Technik sind Gespräche mit der
liebevollen verspielten Kokeshi möglich (gesprochen von einer realen Lady), ein
erotisches Erlebnis der ganz besonderen Art.

10435 Berlin

täglich von 9 Uhr bis 22 Uhr
Zur Homepage

Persönliche Daten


Geschlecht:
weiblich
Fremdsprachen: deutsch, englisch

Verlinkte Inserate


Reklame


Erotik News


Das Rostocker Rotlichtmilieu vor 30 Jahren

NDR-Zeitreise blickt zurück und erzählt von organisierter Kriminalität, Prostitution und einem Rostocker Polizeichef Manchmal sind

Wider die Gewalt an Sexarbeiter:innen

Der 17. Dezember stand einmal mehr im Zeichen der Sexarbeit. Leider aus einem Grund, der scheinbar nie an Aktualität verliert. Denn

© 2005 - 2023 - web-mv.de - regionale Onlinedienste