H*rdc*re-SM


Im Sadomasochismus steht der Begriff "H*rdc*re-SM" für eine besonders harte Variante. Es geht nicht mehr rein um Dem*t*g*ng durch leichte Misshandlungen oder Fesselungen, sondern darum Schmerzen zuzufügen oder zu erleben. H*rdc*re-SM hat viele Facetten und so ist jede Kombination von Sex und härteren Misshandlungen möglich. Erlaubt ist, worauf sich beide Partner vor der Session geeinigt haben. Beim H*rdc*re-SM geht es in keiner Weise romantisch oder gar gemütlich zu. Schläge, Bisse, Würgen, Stoßen, Kratzen, sind nur einige der vielen Praktiken, die gerne in Kombination angewendet werden, um dem passiven Part möglichst große Pein erleben zu lassen. H*rdc*re-Sad*-Mas*-Sex sollte deshalb immer mit Personen praktiziert werden, die zu 100 Prozent vertrauenswürdig sind, um ein Überschreiten der festgelegten Grenzen zu vermeiden, was in höchster sexueller Erregung leicht passieren kann. In der Regel wird vor dem Sex ein sogenanntes "Safeword" miteinander vereinbart. Spricht der Sub dieses Sicherheitswort aus, wird die jeweilige Praktik sofort abgebrochen.



Inserate die diesen Service anbieten


© 2005 - 2022 - web-mv.de - regionale Onlinedienste