Modelle und Clubs in Oldenburg (Oldenburg)


Huren, Dominas oder Nachtclubs in Oldenburg (Oldenburg) findest Du an dieser Stelle.

Orte in der Nähe von Oldenburg (Oldenburg)


Zeige noch mehr Orte im Umkreis von 50km

Oldenburg (Oldenburg) in Niedersachsen


Bist auch du wieder einmal "Schlaflos in Oldenburg" und du brennst nur so darauf dein Pulver zu verschießen? Dazu musst du natürlich nicht den beeindruckenden Pulverturm der bundesweit einst zweitgrößten Garnisonsstadt aufsuchen. Für heiße Spielchen mit himmlischen "Glocken" wärst du aber auch im "Lappan" falsch. Nicht jedoch in einem der verschiedenen Nachtclubs, Bordelle und Appartements - das Angebot in der drittgrößten Stadt des Landes ist vielseitig und bunt. Für die Liebhaber von Escorts ...: Ein heißes Date arragiert aber noch keinen Plan, was man in Oldenburg unternehmen kann? Kein Problem, denn die Universitäts- und ehemalige Residenzstadt hat eine Menge zu bieten. So z.B. eine mannigfaltige Museums- und Theaterszene. Das Schloss Oldenburg ist unbedingt einen Besuch wert. Entspannend ist insbesondere auch ein gediegener Spaziergang durch eines der innerstätischen Naturschutzgebiete, durch einen der zahlreichen Parks oder den Hafen entlang. Ob man aber beim zweisamen Dinner gerade das ortliche Nationalgericht (der Grünkohl) bestellen muss, soll jeder selbst wissen... . Und sollte der Gesprächsstoff beim Stelldichein ausgehen, keine Sorge. Mit ein wenig Stadtkenntnis kann man(n) immer punkten. Wie wäre es damit: Oldenburg ist „Stadt der Wissenschaft“, ist eine der fahrradfreundlichsten Städte Europas, wurde 1676 durch einen Brand fast völlig zerstört, wuchs in den letzten 100 Jahren um mehr als 130.000 Einwohner an und gehörte nicht immer zu Deutschland: stand einst unter dänischer Verwaltung, wurde mal von den Franzosen annektiert und wäre im 18. Jh. beinahe russisches Herrschaftsgebiet geworden.

  • Staat: Niedersachsen
  • Koordinaten: 53.1478 8.21062

Wusstest Du schon, dass...


... das Prostituiertenschutzgesetz keinerlei Bestimmungen zum Schutz der Sexarbeiterinnen beinhaltet? Hingegen schränkt es einzelne Grundrechte der Prostituierten ein und ist mit repressiven Auflagen gespickt. Es öffnet Tür und Tor für ein unfreiwilliges Outing sowie für weitere Stigmatisierungen. Dazu kommt ein erheblicher bürokratischer Mehraufwand für die Landesbehörden.

-> Hinweis Corona & Sexarbeit <-
© 2005 - 2020 - web-mv.de - regionale Onlinedienste