Medien-Tipp: Geliebte auf Zeit – der Sex-Podcast

„Wie kann das eigentlich sein, dass Sex(-Arbeit) immer noch so stigmatisiert ist?! Vielleicht liegt es daran, dass die meisten Menschen mehr ĂśBER Sexarbeitende als MIT Sexarbeitenden reden?“ Genau das fragen sich die beiden Escorts Lenia Soley und Luisa seit nun schon ĂĽber drei Jahren. Das während der Corona-Lockdowns und des AufblĂĽhens unterschiedlichster Podcastformate gestartete Projekt ist bis heute ein absoluter Hinhörer.

Das von Lenia und Luisa erklärte Ziel ist, Sex aus der Tabu-Ecke rauszuholen. Ein hehres Vorhaben. Aber kein Unrealistisches. Die beiden Hosts sind auf jeden Fall grandios. GlaubwĂĽrdig, smart, liebenswert und mit der nötigen Portion Offenheit und Neugier interviewen sie ihre Gäste, erzählen ĂĽber die eigenen Sexgeschichten und ĂĽber Sexualität in all ihren Facetten. Und trotzdem wird „Geliebte auf Zeit“ meiner Meinung nach ziemlich unterbewertet. Im deutschen Ranking bei „Apple Podcasts“ rangieren Lenia und Luisa beispielsweise auf Platz 213. Immerhin stehen sie in der Kategorie „Sexualität“ völlig zu Recht auf Platz 1.

„Geliebte auf Zeit – der Sex-Podcast“ ist ein Muss fĂĽr alle GenieĂźer:innen des gepflegten Hörgenusses. Aber Vorsicht: konservative, ja beschämt verklemmte Menschen und Ankläger:innen des promiskuitiven Hedonismus könnten hart getriggert werden. Ebenso Alte cis-Männer und -Frauen mit abolitionistischem Weltbild.

Schaut/hört doch mal vorbei. Die beiden letzten Folgen:

  • “Skin Care fĂĽr Down There!” – Die ultimative Intimrasur-Folge mit Lili (Scham, Tabus & Fakten)
  • Die besten Sextoys und wie wir sie benutzen – fĂĽr jeden Bedarf

„Geliebte auf Zeit – der Sex-Podcast“ hält definitiv, was er verspricht!

red

PS: Ihr könnt „Geliebte auf Zeit“ ĂĽbrigens auch auf Instagram folgen: https://www.instagram.com/geliebteaufzeit/


Nach oben scrollen