An*ldehn*ngen


Der An*lverkehr, auch An*lkoitus genannt, ist eine Sexpraktik, bei dem der Pen*s oder ein D*ldo in den Anus des Sexualpartners eingeführt wird. Für den An*lverkehr sollten vorbereitende Maßnahmen, wie etwa eine Reinigung, vorgenommen werden, um Infektionen o.ä. vorzubeugen sowie um Verletzungen auszuschließen, behutsam vorgegangen werden.

Zur Vorbereitung auf den An*lverkehr kann eine Vordehnungen des Schließmuskels sinnvoll sein. Ob man dafür Finger, An*ldehner oder Butt-Plugs verwendet, kommt ganz darauf an, was Mann/Frau mag und was gerade zur Verfügung steht. Und weil der Afterbereich bei Personen beider Geschlechter eine sexuell stimulierbare erogene Zone ist, kann die An*ldehnung auch eine für sich stehende Sexualpraktik sein.

Die An*ldehnung kann aber auch bedeuten, den Anus über einen untrainierten Zustand ins Extreme hinaus zu weiten. Auch wenn er im Vergleich zur Vagina anatomisch weniger dehnbar ist, ist es geübten Männern und Frauen möglich, sich Fäuste und mehrere Zentimeter dicke D*ldos bzw. Butt-Plugs rektal einzuführen oder einführen zu lassen.



Inserate die diesen Service anbieten


© 2005 - 2019 - web-mv.de - regionale Onlinedienste