Katastrophe - Bordelle sind nicht die Treiber der Pandemie!

Die Prostitutionsbranche war von dem 1. Corona-Lockdown – im Gegensatz zu vergleichbaren Branchen – unverhältnismäßig hart betroffen:Die

Inserate in Baden-Württemberg



Baden-Württemberg


Baden-Württemberg, das Land zwischen Bodensee und Odenwald, zählt zu den wohlhabendsten Regionen Deutschlands. Bordelle und Clubs gibt es hier zuhauf. Jährlich besuchen hunderttausende Freier etwa das Leonhardsviertel in Stuttgart. Eines der europaweit größten Bordelle, der FKK-Club "Paradise", befindet sich vor den Toren der Landeshauptstadt. Allein im Bereich Bodensee locken zahlreiche Bordelle Kundschaft in die Region ... Für Gesprächsstoff im Bouleward sorgt stets Partyprinz und Bordellbesitzer Marcus Prinz von Anhalt, der im Baden-Württembergischen Pforzheim geboren wurde. Lust auf Abwechslung? Huren, Bordelle und Nachtclubs in Städten wie Stuttgart, Mannheim, Karlsruhe, Freiburg oder Heidelberg findest du natürlich auf Rotlicht.de

Wusstest Du schon, dass...


... es Ende des 19. Jahrhunderts in Deutschland, je nach Schätzung, bis zu 100.000 bzw. bis zu 200.000 Prostituierten gegeben haben soll. Kurz vor dem 1. Weltkrieg sollen es gar bis zu 330.000 gewesen sein. Allein in Berlin habe es 1871 ca. 15.000 Prostituierte gegeben (polizeilich registriert waren keine 2.000). Anfang des 20. Jh. ging man von bis zu 50.000 aus (polizeilich registriert waren 1903 aber nur 3.709) - bei rund 800.000 Einwohnern. (Quelle: ludersocke.blog.de)

Rotlicht.de - In eigener Sache


 Magazin


Katastrophe - Bordelle sind nicht die Treiber der Pandemie!

Die Prostitutionsbranche war von dem 1. Corona-Lockdown – im Gegensatz zu vergleichbaren Branchen – unverhältnismäßig hart betroffen:Die

Politisch-Persönliches Kalkül: Schwesig ignoriert Belange von Prostituierten

Für Menschen in der Sexarbeit hat "das derzeitige Arbeitsverbot schwere ökonomische, soziale und psycho-emotionale Folgen", heißt

Nordländer werden Sexarbeit wieder zulassen

Wie mehrere Medien gestern schrieben, soll Prostitution in mehreren Nordländern wieder möglich sein. So schreibt u.a. der NDR, das

Landesregierung M-V öffnet nicht die Prostitutionsstätten

Seit Monaten warten Sexarbeiter*innen in M-V, dass sie regulär mit Auflagen wieder ihrer Arbeit nachgehen können. Während Hamburg,

Hamburger Sexworker fordern Öffnung

Wie noch in vielen anderen Regionen auch, ist die Sexarbeit in Hamburg weiterhin verboten, obwohl bereits zum 1.09.2020 Lockerungen

-> Hinweis Corona & Sexarbeit <-
© 2005 - 2020 - web-mv.de - regionale Onlinedienste

Mehr Interessantes auf Rotlicht.de

Sex-Anzeigen in Baden-Württemberg von Hobbyhuren und Nutten, sowie Transboys und Transgirls

Zuletzt gesucht:


Besucher fanden uns über folgende Begriffe: