Am 2. Juni ist Internationaler Hurentag

Gedenktag jährt sich 2015 zum 40. Mal

Am 2. Juni 1975, besetzten mehr als 100 Prostituierte die Kirche Saint-Nizier im französischen Lyon. Ziel der Frauen war es, auf ihre Situation aufmerksam zu machen, denn zu dieser Zeit kam es zu vermehrten Gewalttaten gegen “Sexarbeiterinnen”. Nach zwei Morden und der fehlenden Bereitschaft der Regierung die Situation der Prostituierten zu verbessern, besetzten die Frauen schließlich die örtliche Kirche und traten bis zur Auflösung nach acht Tagen durch die Polizei in den Streik. Dies wird allgemein als Startpunkt der Hurenbewegung angesehen.

Der internationale Hurentag, der in englischsprachigen Ländern International Sex Workers’ Day genannt wird, findet seitdem jährlich am 2. Juni statt – in Deutschland wurde er erstmals 1989 begangen. Anlässlich des Internationalen Hurentags finden auch 2015 wieder einige Aktionen von Verbänden, NGOs etc. statt.

Veranstaltungen:

Internationales Sexarbeiter*innen-Treffen in Lyon/Frankreich

31. Mai – 02. Juni

weitere Infos auf strass-syndicat.org

Lesung in Berlin

Barbara und Christine de Coninck lesen aus ihrem autobiographischen Bericht „Die geteilte Frau“

1 Juni 2015, 19 Uhr

aff Galerie, Kochhannstr. 14, 10249 Berlin

weitere Infos auf hydra-berlin.de

Tag der offenen TĂĽr im Bordell „Secret-Service“ in Arnsberg

02. Juni 2015, 18 Uhr bis 22 Uhr

DieselstraĂźe 10, 59823 Arnsberg-Niedereimer

weitere Infos auf voice4sexworkers.com

Stadtrundgang: „Spuren der Sexarbeit in Linz“

02. Juni 2015, 17h

Linz/Ă–sterreich, Treffpunkt: Pfarrplatz

im Anschluss: Open-Space-Diskussion

weitere Infos auf maiz.at

Scroll to Top