Falsche Schl√ľsse im Fall Wollersheim?

23. Oktober 2012

Ermittlungen zu D√ľsseldorfer Edelbordellen waren eventuell fehlerhaft

Die vier Bordelle der beiden Betreiber Thomas M und „Bordell-K√∂nig“¬†Bert Wollersheim¬†wurden Anfang September geschlossen (hier¬†zu lesen). Vorausgegangen war eine gro√üangelegte¬†Razzia. In den Laufh√§usern sollen Freier systhematisch mit K.O.-Tropfen bet√§ubt und deren Kreditkarten gepl√ľndert worden sein, zudem w√§re laut Ermittlungen in mehreren F√§llen mit Drogen gehandelt worden. Mittlerweile sind alle in U-Haft genommenen Verd√§chtigen l√§ngst wieder frei, aber der Prozess nimmt eine neue Wende.

Wie Welt.de berichtet, seien den Beh√∂rden wahrscheinlich einige Fehler und Pannen unterlaufen. So wurden mitgeschnittene Telefongespr√§che vielleicht falsch ausgewertet, einzelne Gesch√§digtenaussagen w√§ren nicht plausibel, die Glaubw√ľrdigkeit eines Hauptzeugen sei teilweise gar in Frage zu stellen. Zum Artikel der Welt geht’s hier.

Nachdem die Mitschuld Wollersheims bereits ausgeschlossen wurde, scheint der ganze Prozess nun ins Wanken zu geraten. Dass nicht alles mit rechten Dingen in den D√ľsseldorfer H√§usern zuging, st√ľnde laut Anwaltschaft zwar au√üer Frage, in wie weit Straftaten letztendlich aber festgestellt und aufgekl√§rt werden k√∂nnen, wird wohl noch eine ganze Weile dauern. Eine Daily Soap k√∂nnte es nicht besser inszenieren. So kann auch hier der abschlie√üende Kommentar f√ľr diese Folge hei√üen: Und es bleibt spannend …!

rmv

Zufällige Beiträge aus der selben Rubrik