RĂĽckschlag in Sachen Verfassungsbeschwerde

15. Juni 2018

Rechtsanwalt und Richter Meinhard Starostik verstorben

Wie der Verein Dona Carmen mitteilte, ist kürzlich der Verfasser der in Karlsruhe anhängigen Verfassungsbeschwerde gegen das ProstSchG, der Berliner Anwalt und Richter Meinhard Starostik, verstorben. In der Traueranzeige schreibt Dona Carmen:

„Meinhard Starostik hat seine profunden Rechtskenntnisse und vielfältigen Erfahrungen in den Dienst derer gestellt, die sie am dringendsten benötigten. DafĂĽr sind wir ihm sehr dankbar. Sein Tod ist ein schwerer Verlust fĂĽr uns. Wir werden ihn nicht vergessen.“
Natürlich ist die Verfassungsbeschwerde nicht passé, doch ein Rückschlag ist dies schon. Bleibt zu hoffen, dass nun ein adäquater Nachfolger für Meinhard Starostik gefunden wird…

rmv

Zufällige Beiträge aus der selben Rubrik

Termine & EventsBayern
„Sexarbeit zwischen Legalisierung und Selbstermächtigung“

„Sexarbeit zwischen Legalisierung und Selbstermächtigung“

Podiumsdiskussion zum ProstSchG auf vimeo.com einsehbar Im Rahmen des im July 2016 in München durchgeführten Festivals „Body Talks“ fand auch eine Podiumsdiskussion unter dem Titel „Prekäre Körper – Sexarbeit zwischen Legalisierung und Selbstermächtigung“ statt....