Lesbische Sp*ele


Zu jedem guten "Flotter Dre*er" (in Form MFF) gehören selbstredend lesbische Sp*ele. Zumindest wenn es nach der Vorstellung vieler Männer geht. Haben beide Frauen schließlich miteinander Sex, sind diverse Sexualpraktiken möglich. Ob gegenseitiges L*cken und Masturbieren (69, Fac*sitt*ng, usw.), Beinschere, P*n*tration*n mit Fingern, (Doppel)d*ldos oder Vibratoren, Rollensp*ele, Zungenküsse, Petting, Vaginal- und An*lverkehr oder Softerotik - sexuelle Stimulierung bietet die Homoerotik für alle Beteiligten.

Lesbische Sp*ele können bei der "Menage à Trois" als anheizendes Mittel für den Geschlechtsverkehr dienen - der Mann ist also passiv und in der Rolle des Voyeurs. Oder sie finden während der Interaktion zwischen allen drei Sexualpartnern statt. Natürlich ist der sexuelle Kontakt zwischen Mann und Frau(en) nicht zwingend. In diesem Fall bleibt der Mann eben Zuschauer.



Inserate die diesen Service anbieten


© 2005 - 2019 - web-mv.de - regionale Onlinedienste

Mehr Interessantes auf Rotlicht.de

Zuletzt gesucht:


Besucher fanden uns über folgende Begriffe:


Eroktik News


Salomé Balthus im Schweizer Fernsehen: – Ein Dialog mit Nachspiel

Schawinski Roger Schawinski ist vor allem in der Schweiz bekannt. Seit Jahrzehnten tritt er dort insbesondere als Autor und Moderator öffentlichkeitswirksam in Erscheinung. Dazu gehört auch die nach ihm benannte Talksendung „Schawinski“ i...

Die zweifelhafte Sacharbeit der Prostitutionshasser

Pro oder Contra Sexarbeit? Argumente gibt es auf beiden Seiten. Nur sind die der Befürworter meist stichhaltiger, fundierter, ja werteorientierter. Warum? immerhin belegen doch die Gegner ihre Meinung stets mit Zahlen und Belegen… Schön wär es....

Ein schönes Osterfest!

Jetzt hab ich das fast vergessen. Ostern steht vor der Tür. In diesem Sinne wünscht das ganze Team von Rotlicht.de allen Partnern, KundInnen Usern und Lesern des Rotlicht-Weblogs ein schönes Osterfest!     Und für alle die, die jetzt nicht...