Massage in Berlin

Du bist auf der Suche nach einer sexy Körpermassage oder einem Massagesalon in Berlin? Dann kannst Du hier auf dem Erotik-Marktplatz Rotlicht.de prüfen, ob eine Masseurin / einem Masseur oder ein Massage-Studio in Berlin auf unserem Portal Rotlicht.de sich präsentiert.

weitere Inserate


 S.E.A. sucht Ve...

S.E.A. sucht Verstärkung

S.E.A. steht für studentische Escort Agentur. Junge Studierende und Studierte treffen über uns niveauvolle Her...

 Zimmervermietun...

Zimmervermietung Rose sucht Dich

Liebe Interessentin,schön das du unsere Anzeige gefunden hast.Wir sind ein kleines nettes aufgeschlossenes Team im He...

Orte in der Nähe von Berlin


Zeige noch mehr Orte im Umkreis von 50km

Sexmassagen in Berlin

Neben Massagen-Salons, die nur Massagen anbieten, gibt es auch Anbieter, die auch Geschlechtsverkehr anpreisen.
Dort bekommst Du quasi Massagen mit Abschluss, ggf. auch eine Abspritzgarantie.
Heiße Massagen sind gut für Körper und Geist. Sie entspannen Dich und Deinen Körper. Du kannst bei einer erotischen Massage im Geiste Deine sexuellen Fantasien freien Lauf lassen.

sinnliche Massagen-Vielfalt

Es gibt bei Massagen eine Vielzahl an Varianten. So z.B. Erotikmassagen, Prostatamassagen, Yoni-Massage oder Klassische Massagen

Hier mehrere beliebte Arten von Massagen, die Du ggf. auch in Berlin erleben und buchen darfst:

  • Tiefengewebsmassage: Eine intensive Massage, die darauf abzielt, tiefe Muskelverspannungen zu lösen und Schmerzen zu lindern.
  • Thai-Massage: Eine Massage, die auf Yoga-ähnlichen Dehnungen und Druckpunktmassage basiert, um die Energie im Körper auszugleichen.
  • Shiatsu-Massage: Eine Massage, die auf der traditionellen japanischen Akupressur basiert, um die Energie im Körper auszugleichen.
  • Reflexzonenmassage: Eine Massage, bei der Druck auf bestimmte Reflexzonen des Körpers ausgeübt wird, um die Entspannung und den Stressabbau zu fördern.

Im Bereich der erotischen Massagen, ist die Thai-Massage wohl die der am häufigsten gesuchten und angebotenen Erotikmassagen in Berlin.

Die Thaimassage ist eine traditionelle Massageform, die ihren Ursprung in Thailand hat und auf Yoga-ähnlichen Dehnungen und Druckpunktmassage basiert. Ziel ist es, die Energie im Körper auszugleichen und zu harmonisieren, um ein Gefühl von Entspannung und Wohlbefinden zu fördern. Der Empfänger liegt dabei mit Kleidung auf einer Matte auf dem Boden und die Masseurin setzt Hände, Füße, Ellenbogen sowie Knie ein, um gezielt Druck auf bestimmte Punkte des Körpers auszuüben. Auch passive Dehnungen und Gelenkmobilisationen gehören zur Massage, um die Flexibilität und Beweglichkeit des Körpers zu verbessern. Die Massage möchte Schmerzen und Verspannungen lindern und die Durchblutung verbessern. Es ist aber wichtig zu beachten, dass sie nicht für jeden geeignet ist, insbesondere für Personen mit bestimmten medizinischen Bedingungen. Vor der Buchung einer Thaimassage ist es daher ratsam, mit einem Arzt oder einem qualifizierten Masseur zu sprechen. Die Thai-Massage ist eine einzigartige und intensive Massageerfahrung, die Körper und Geist entspannen und revitalisieren kann.

Zubehör für Massagen

Du interessierst Dich für Körpermassagen. Du möchtest Dich zuhause massieren lassen, oder möchtest Deinen Partner, Deine Partnerin massieren? Dann findest Du im Massagen-Guide.de interessante Einkaufstipps rund um das Thema Massagen. z.b. Bücher, Massagenöle und Zubehör.

Wusstest Du schon, dass...


... ein Fischer- und Touristenort in Neufundland "Dildo" heißt?

© 2005 - 2024 - web-mv.de - regionale Onlinedienste