Modelle und Clubs in Lüneburg


Huren, Dominas oder Nachtclubs in Lüneburg findest Du an dieser Stelle.

Zimmer Anzeigen in Lüneburg*


 Haus 44 - Verst...

Haus 44 - Verstärkung gesucht

Wir sind ein gepflegtes und ruhiges Haus. Hier steht für jede Frau wohlfühlen...

*Erotikjobs und Kontakte zu Appartement-Vermieter und Clubbetreibern

Orte in der Nähe von Lüneburg


Zeige noch mehr Orte im Umkreis von 50km

Lüneburg in Niedersachsen



Lüneburg ist eine große Mittelstadt im Nordosten Niedersachsens. Sie ist Teil der Metropolregion Hamburg und liegt nur rund 50 Kilometer vom Zentrum der großen Hansestadt und Hafenmetropole entfernt. Südlich der Stadt erstreckt sich mit der Lüneburger Heide eine rund 7.400 Quadratkilometer große Heidelandschaft. Mit den lateinischen Wörtern Mons (Berg), Pons (Brücke) und Fons (Quelle oder Brunnen) , die für den (Kalk-)Berg, die Brücke von Lüneburg über die Ilmenau nach Modestorpe sowie die unterhalb von Lüneburg entspringende Salzquelle stehen, werden traditionell die drei wichtigsten Faktoren bezeichnet, die wesentlich dazu beigetragen haben, dass die Stadt gerade an dieser Stelle entstanden ist. Als Dorf wurde Lüneburg zum ersten Mal in einer mittelalterlichen Urkunde aus dem Jahr 956 erwähnt. Dank der salzhaltigen Quelle erlangte der Ort schnell eine Monopolstellung als Salzlieferant für den gesamten norddeutschen Raum.

Die Erlangung des Stadtrechts und des Stapelrechts sowie die Mitgliedschaft in der Hanse förderten den weiteren Aufschwung. Heute ist Lüneburg Universitätsstadt, verfügt über eine mittelständisch geprägte Wirtschaftsstruktur und entwickelt sich immer stärker zu einem Touristenziel von Besuchern aus aller Welt. Auch wenn das nahe gelegene Hamburg ein schier unübersehbares Angebot an unterschiedlichsten erotischen Dienstleistungen bereithält, hat sich doch in Lüneburg ebenfalls eine vielfältige Erotikszene entwickelt. Zahlreiche Modelle und Sexworker aller Art bieten hier ihre Dienste an. Viele Damen empfangen ihre Gäste in kleinen Wohnungen oder Apartments, andere dagegen arbeiten in einem der Lüneburger Erotik- oder Stripclubs. Insbesondere "Hinter der Sülzmauer", wie Lüneburgs Bordellgasse heißt, gibt es mehrere Etablissements, die das ganze Jahr hindurch geöffnet haben.

Die käufliche Liebe hat in der Heidestadt übrigens eine lange Tradition, denn schon im 15. Jahrhundert war die Neue Straße in der Altstadt für entsprechende Offerten bekannt. Auch im Lüneburger Umland finden sich mehrere Bordelle, Nachtbars und Swingerclubs. Wer sich nicht selbst auf den Weg machen dorthin möchte, kann natürlich auch eine Escort-Lady für einen Besuch zu Hause oder im Hotel buchen. Gerade in Lüneburg und in der gesamten Region Hamburg arbeiten zahlreiche Escortdamen, die über die entsprechenden Agenturen an interessierte Kunden vermittelt werden. Und ganz gleich, ob es um ein faszinierendes Date mit einer attraktiven Begleiterin, um eine entspannende Massage oder ein umfassendes erotisches Verwöhnprogramm geht, in Lüneburg findet nahezu jeder Wunsch dieser Art seine Erfüllung.

  • Staat: Niedersachsen
  • Koordinaten: 53.2465 10.4115

News aus Lüneburg


Tiffany | Lüneburg

13.02.2019 11:37 | Ganz Neu in Lüneburg !!

Wusstest Du schon, dass...


... das Prostitutionsgesetz in Deutschland bereits seit 2002 besteht

© 2005 - 2019 - web-mv.de - regionale Onlinedienste

Mehr Interessantes auf Rotlicht.de

Zuletzt gesucht:


Besucher fanden uns über folgende Begriffe:


Eroktik News


Schadstoffe in Sexspielzeugen nachgewiesen

5 von 18 getesteten Sextoys sind stark belastet, so das Fazit einer kürzlich durchgeführten Untersuchung der Stiftung Warentest. Für 11 Produkte gab das Labor Entwarnung. Aber nur in 3 Produkten seien keinerlei Schadstoffe gefunden worden. Bei zwei d...

Welche Partei wählt man eigentlich als Sexworker?

Vielleicht hat sich ja mal der ein oder andere Sexworker gefragt, welche Partei man eigentlich wählen kann, wenn die eigenen Arbeitsrechte vertreten und gestärkt werden sollen. Bislang kommen da auf Bundesebene eher nur die Oppositionsparteien Die Li...

Und sie hat es wieder getan! Schweriner Volkszeitung verunglimpft Prostitution

Man kann es einfach nicht lassen bei der SVZ (bzw. beim Medienhaus Nord). Beinahe jeder Artikel der Schweriner Volkszeitung, der sich mit dem Thema Sexarbeit befasst, ist tendentiös, voreingenommen, pauschalisierend und oberflächlich, so dass es weh...