Ab Freitag ist Prostitution in MV wieder erlaubt

Lange mussten die Sexworker_innen und Betreiber_innen in Mecklenburg-Vorpommern warten. Am 08.06.2021 verkündete Harry Glawe die

Inserate in Rheinland-Pfalz



Erotikartikel


Rheinland-Pfalz


Rheinland-Pfalz - das Land im Südwesten der Bundesrepublik ist geprägt von seiner Flusslandschaft und den vielen römischen Bauwerken. Apropos, schon im alten Römischen Reich wurde mit Prostitution ganz offen umgegangen. In dieser Tradition steht Rheinland-Pfalz teilweise auch heute noch. So bieten dir in über 100 Bordellen und Clubs, dazu in hunderten Apartments Frauen, Trans und Männer ihre erotischen Dienste an.

Lust auf Abwechslung? Hier auf Rotlicht.de findest du zahlreiche Escorts, Dominas und Co.. Suche in Städten wie Mainz, Ludwigshafen, Trier, Koblenz oder Kaiserslautern. Lass dir noch heute deinen Tag versüßen!

Wusstest Du schon, dass...


... du auf Pro-Prostitution.de alle Infos zu aktuellen Gesetzen und Verordnungen findest - allen voran zum ProstSchG? Weiterhin stehen auf der Webseite viele wichtige Dokumente zum Download bereit. Zudem erhältst du eine Übersicht der Beratungsstellen und kannst in einer Literaturliste stöbern.

Rotlicht.de - In eigener Sache


 Magazin


Ab Freitag ist Prostitution in MV wieder erlaubt

Lange mussten die Sexworker_innen und Betreiber_innen in Mecklenburg-Vorpommern warten. Am 08.06.2021 verkündete Harry Glawe die

Zum Welthurentag - Sexarbeit in MV noch immer verboten

SeLA, die Beratungsstelle für Sexarbeiter*innen in Rostock, fordert anlässlich des Welthurentages am 2. Juni, das coronabedingte

2. Juni - Internationaler Hurentag: Kampf um gleiche Rechte

1975 hatten in Lyon/Frankreich Sexarbeiter*innen die Kirche Saint Nizier für mehrere Tage besetzt. Vorausgegangen waren vermehrte

Seriöse Auseinandersetzung mit der Prostitution?

Man wird müde ob der ständigen Empörungsrufe über die angeblich allumfassend herrschende Unmenschlichkeit im Feld der Sexdienstleistungen.

Skandalisierte Darstellung von Prostitution in den Medien fördert Stigmatisierung

Die Beratungsstelle SeLA und der Trägerverein STARK MACHEN e.V., erwarten von Journalist*innen, dass sie die Gruppe der Sexarbeiter*innen

-> Hinweis Corona & Sexarbeit <-
© 2005 - 2021 - web-mv.de - regionale Onlinedienste