Wixhausen, Prostitution und das Forstamt

17. August 2012

Was haben Prostituierte in Wohnmobilen mit Waldh√ľtern zu tun?

Im Norden des Darmst√§dter Stadtteils Wixhausen haben das Forstamt als auch viele Waldspazierg√§nger ein ganz besonderes Problem. Waldparkpl√§tze und Waldwege wurden in der Vergangenheit scheinbar zu hauf von Freiern zugeparkt. Und warum? Tja, offensichtlich sind die dortigen Huren √§u√üerst beliebt. Diese kurven dort mit ihren Wohnmobilen umher, stellen diese ganz auf legal auf √∂ffentliche Waldparkpl√§tze entlang der Bundesstra√üe ab und warten auf Kundschaft. Naja, warten brauchen sie offensichtlich nicht sehr lange. Denn laut der Darmst√§dter Forstbeh√∂rde und etlichen Anwohnern und Waldspazierg√§ngern, w√ľrden aufgrund der vielz√§hlig anreisenden Freier kaum selbst noch Parkpl√§tze ergattern. Schlimmer noch, da selbst Waldwege zugeparkt werden, sei ein erholsamer Ausflug in die Natur kaum mehr m√∂glich. Ein ausf√ľhrlicher Bericht dazu auf Echo Online.

Jetzt hat man allerdings reagiert. Durch Halteverbotsschilder sei die die Zahl der Falschparker bereits deutlich gesenkt worden. Die Damen in ihren Wohnw√§gen stehen √ľbrigens weiterhin zur Verf√ľgung, schlie√ülich ist Prostitution nicht verboten und die Verkehrsordnung haben sie in Wixhausen ordnungsgem√§√ü beachtet. ūüėČ

Zufällige Beiträge aus der selben Rubrik