THAI Dokkoon-Massage in Rostock


Standort von  THAI Dokkoon-Massage

Daten geklaut auf Rotlicht.de

Vor ca. 2.500 Jahren wurden die Grundlagen, der auch heute noch angewandten Thailändischen Massage, im alten Siam entwickelt. Durch Stimulieren der inneren Organe, Stretching und durch Akupressur wird ein anhaltendes körperliches Wohlbefinden erreicht. Auch Kopf- und Rückenschmerzen sowie Nackensteifheit können so gelindert werden.


Der gesamte Körper wird hierbei mittels Akupressur durch Hände und Arme gezielt gedrückt, wodurch sich verspannte Muskeln lösen. Diese Behandlung empfiehlt sich besonders bei vorhandenen Rücken- und Beinbeschwerden.

Besonders in den Füßen des Menschen befinden sich eine Großzahl von Stimulationspunkten der inneren Organe. Durch Anwendung gezielter Massagetechniken können vorhandene Leiden hiermit gelindert werden.

Erreichen Sie durch eine ca. 1-stündige Komplettanwendung (nach Möglichkeit wöchentlich) Entspannung für Körper & Seele durch eine traditionelle Thaimassage.

Bei weiteren Fragen zu unserem Service erreichen Sie uns telefonisch.

Kontaktdaten

Thai Dokkoon Massage

(0 15 21) 5 25 51 63
(03 81) 87 74 57 49
Zeiten
täglich von 09:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Persönliche Daten


Geschlecht:
weiblich
Herkunft:
Asien
© 2005 - 2019 - web-mv.de - regionale Onlinedienste

Mehr Interessantes auf Rotlicht.de

THAI Dokkoon-Massage in Rostock


Ist auch Dir eine schlichte Massage zu langweilig? Wünscht Du Dir nicht viel lieber, dass die heiße Masseurin mit ihren Händen über wirklich alle Deine Körperteile streicht?

Dann komme in die/der Welt der erotischen Massagen: ob Wellness-, Thai-, An Mu-, Tui Na-, Dao-, Body-to-Body- oder Nuru-Massagen, für jeden Bedarf ist etwas dabei.

Welche Dienstleistungen wir genau anbieten und welche Masseurin gerade vor Ort ist erfährst Du unter (0 15 21) 5 25 51 63 oder (03 81) 87 74 57 49 . Oder schaue auf unserer Website vorbei.

Strandstr. 101 Rostock: die Adresse Deines Vertrauens!

Zuletzt gesucht:


Besucher fanden uns über folgende Begriffe:


Eroktik News


Und sie hat es wieder getan! Schweriner Volkszeitung verunglimpft Prostitution

Man kann es einfach nicht lassen bei der SVZ (bzw. beim Medienhaus Nord). Beinahe jeder Artikel der Schweriner Volkszeitung, der sich mit dem Thema Sexarbeit befasst, ist tendentiös, voreingenommen, pauschalisierend und oberflächlich, so dass es weh...

228 Prostituierte haben sich in Mecklenburg-Vorpommern registriert

Und: Denkfehler beim Hamburger Abendblatt sorgt für Falschinterpretation Am 22. Dezember schrieb das Hamburger Abendblatt über die Sexarbeit in MeckPomm: „Rund die Hälfte der Prostituierten im Land sind angemeldet“. Wie die Redaktion zu d...

Ungewollt öffentliches Cybersexleben…

„Internet of Dongs“: Fachvortrag auf ccc congress 2018 zeigt eklatante Sicherheitslücken bei internetfähigen Vibratoren auf. Heute können wir uns fast nicht mehr dem „Internet der Dinge“ entziehen. Wer online ist, ist es nicht...