Ganzkörpermassage


Als Massage wird hinlänglich die mechanische Beeinflussung von Haut, Bindegewebe und Muskulatur durch Dehnungs-, Zug- und Druckreiz verstanden. Die Wirkung der Massage kann neben der physischen auch eine psychische sein. Sie wird gezielt zum Wohlbefinden und zur Heilung angewendet.

Die Ganzkörpermassage kann über die therapeutische Wirkung hinaus auch sexuell orientiert sein. An sich sagt sie nur aus, dass (meist ausschließlich mit den Händen) alle Körperregionen behandelt werden. Der Intimbereich ist jedoch nicht zwingend mit inbegriffen. Unterschiede kann es weiterhin geben, je nachdem ob ein Öl, eine Créme oder aber nichts auf die Haut aufgetragen wird. Die Ganzkörpermassage kann Überschneidungen mit der Tantra-, Lingam- oder Nuru Massage beinhalten. Massage ist hier also nicht gleich Massage. Sie kann als Form der sexuellen Stimulierung Teil eines Vorspiels oder ausschließlich alleinige Handlung sein.



Inserate die diesen Service anbieten


© 2005 - 2018 - web-mv.de - regionale Onlinedienste