Die Ukraine und die Mär vom EM-Sextourismus

2. Juli 2012

Prognosen von einem Anstieg der Bordellbesucher haben sich nicht bestätigt

Dass sich der im Vorfeld der Fußball-EM prognostizierte Anstieg des Sextourismus nicht bewahrheiten wird, war eigentlich abzusehen. Entgegen der BefĂźrchtungen vieler Medien und Frauenrechtsgruppierungen gingen die Einnahmen des Rotlichtgewerbes eher zurĂźck. Bereits bei der WM in Deutschland 2006 befĂźrchteten viele bzw. Bordellbetreiber hofften, dass das Milieu von Freiern Ăźberschwemmt werden wĂźrde. Auch da war das komplette Gegenteil der Fall.

Einen interessanten Beitrag zum Thema liefert der tagesschau-blog.

Zufällige Beiträge aus der selben Rubrik