Laurie Penny im Interview mit der taz

Die britische Feministin plädiert für einen freien und aufgeklärten Umgang mit Sexualität

In der Online-Ausgabe der taz ist seit gestern ein Interview mit der britischen Feministin und Autorin Laurie Penny zu lesen. Unter dem Titel „Alle Frauen tauschen Sex gegen Geld“ spricht sich die 27-Jährige gegen ein Verbot der Prostitution und gegen Verlautbarungen á la Alice Schwarzer und Co. aus. Sie gibt Antwort auf 12 Fragen und ĂĽberzeugt dabei mit größerem humanistischen Sachverstand als Deutschlands „Vorzeige-Feministin“. Das Gespräch ist hier zu lesen – es lohnt sich.

Wer mehr von Laurie Penny lesen will, dem sei ihr Buch „Fleischmarkt. Weibliche Körper im Kapitalismus“ empfohlen.

Laurie Penny

Fleischmarkt: Weibliche Körper im Kapitalismus

Broschiert: 128 Seiten

Verlag: Edition Nautilus; 1. Auflage 2012

ISBN-13: 978-3894017552

rmv

Scroll to Top