„Prostitution – Was bringt ein Verbot?“ Vortrag und Diskussion

5. August 2014

Rosa Luxemburg Stiftung lädt nach Dresden

Am 9. September richtet die Rosa Luxemburg Stiftung in der Reihe „junge Rosa“ eine Veranstaltung in Dresden mit dem Thema „Prostitution – Was bringt ein Verbot?“ aus. Frau Dr. Cornelia Ernst – diplomierte Pädagogin und Mitglied im Europäischen Parlament – wird ab 19 Uhr in der Martin-Luther-StraĂźe 21 referieren. Eine anschlieĂźende Diskussion ist vorgesehen. Weitere Infos auf rosalux.de

In der AnkĂĽndigung heiĂźt es:

„Wenn in unserer Kultur bei einem Thema die Geschlechterverhältnisse, der weibliche Körper und Sexualität eine derart grundlegende Rolle spielen wie bei der Prostitution, ĂĽberrascht das breite Spektrum der Auffassungen keineswegs. Je nach moralischer Werthaltung reicht es hier von drastischer Abwehr bis hin zu uneingeschränkter Zustimmung. Die Vorschläge zur Setzung des Rechtsrahmens streuen dementsprechend ebenfalls weit, geben aber letztlich immer eine Antwort auf die politische Frage danach, wem es denn nĂĽtzt oder schadet.“

Zufällige Beiträge aus der selben Rubrik