An*lmassagen passiv


Die Prostata gilt als männlicher G-Punkt. Durch die gezielte Stimulation dieser Geschlechtsdrüse, kann der Mann (auch die Trans-Frau) zum Orgasmus kommen. Um dies zu erreichen ist die An*l- bzw. Prost*t*massage (teils auch griechische Massage genannt) eine beliebte Sexualpraktik. Dafür wird der Bereich des Anus von außen und zusätzlich von innen (meist durch behutsames Einführen von ein bis zwei Fingern) massiert.


Aufgrund der vielen Nervenbahnen im Bereich des Anus führt deren Stimulation in Kombination mit der Berührung des Beckenbodens auch bei etlichen Frauen zu einem gesteigerten Lustempfinden.


Zu thearapeutischen Zwecken wird die An*lmassage im Übrigen auch angewandt um Beckenboden-Verspannung zu behandeln.


"An*lmassagen passiv" sagt lediglich aus, dass der Inserent / die Inserentin eine An*lmassage an sich zulässt. Die Massage des Kunden ist (sofern nicht zusätzlich angeboten) nicht mit inbegriffen.



Inserate die diesen Service anbieten


© 2005 - 2019 - web-mv.de - regionale Onlinedienste

Mehr Interessantes auf Rotlicht.de

Zuletzt gesucht:


Besucher fanden uns über folgende Begriffe:


Eroktik News


Ein schönes Osterfest!

Jetzt hab ich das fast vergessen. Ostern steht vor der Tür. In diesem Sinne wünscht das ganze Team von Rotlicht.de allen Partnern, KundInnen Usern und Lesern des Rotlicht-Weblogs ein schönes Osterfest!     Und für alle die, die jetzt nicht...

Josefa Nereus für edition F Award nominiert!

Sie ist hauptberufliche Sexworkerin, Youtuberin (Infotainment-Kanal: „Wissen. Macht. Sex.“), gelernte Mediengestalterin und ehrenamtliche Pressesprecherin des BesD e.V. … spricht meist locker und frei Schnauze über das, was und wie es ist &#821...

Fundstück im Netz: „Cock Cam“ für 160 US-Dollar

Jaja, die Visualisierung von nackten Körpern, Geschlechtsteilen und eben Sexpraktiken kann schon so manches Mal ganz spezielle Auswüchse haben. Aber sexuelle Präferenzen und Fetische sind nun mal so vielfältig wie unsere gastronomischen Vorlieben. So...