Fac*sitt*ng


Oralverkehr (oder Oralsex) ist ein Sammelbegriff für Sexualpraktiken, bei denen ein Sexualpartner die Genitalien des anderen mit dem Mund (den Lippen, der Zunge, den Zähnen) stimuliert. Als Synonym steht hierfür auch der Ausdruck "Französisch". Zur oralen Befriedigung einer Frau sind Cunnilingus (Stimulation von Klitoris, Schamlippen und Scheideneingang) und Annilingus (Stimulation von Anus und Dammregion) möglich.

Eine beliebte Form des Oralsex ist das Fac*sitt*ng. Dabei hockt oder kniet die Frau über dem Gesicht ihres Sexualpartners / ihrer Sexualpartnerin. Zu den gängigen Sitzvarianten gehören u.a. Fullweight (mit vollem Gewicht) und Reverse (Blick in Richtung der Füße des Partners).

Achtung: Mit Einführung des ProstSchG hat der Gesetzgeber für Oralverkehr beim Mann die Anwendung von Kondomen verpflichtend gemacht. Für "Französich bei ihr" existiert hingegen keine Gesetzesvorschrift. Wer es dennoch safer wünscht, kann (zumindest theoretisch) auf sogenannte Lecktücher zurückgreifen. Allerdings sind sie beim Fac*sitt*ng nicht praktikabel.



Inserate die diesen Service anbieten


© 2005 - 2019 - web-mv.de - regionale Onlinedienste