Analverkehr aktiv


Der Analverkehr, auch Analkoitus genannt, ist eine Sexpraktik, bei dem der Penis oder ein Dildo in den Anus des Sexualpartners eingeführt wird. Für den Analverkehr sollten vorbereitende Maßnahmen, wie etwa eine Reinigung, vorgenommen werden, um Infektionen o.ä. vorzubeugen sowie um Verletzungen auszuschließen, behutsam vorgegangen werden.


Um den Anus zu penetrieren kommen häufig Sexspielzeuge zur Anwendung. Neben speziellen Dildos oder Analperlen sind dies auch Butt-Pluggs bzw. Analplugs (Plug engl. für Stöpsel), welche aufgrund ihrer Form im Anus verbleiben, ohne von allein herauszufallen oder versehentlich komplett hineinzugelangen. Um einen Mann anal zu penentrieren verwenden Frauen alternativ Umschnalldildos, sogenannte Strap-Ons (teilweise auch beim Sex Frau+Frau praktiziert). Diese Sexualpraktik bezeichnet man dann Pegging.


Durch die anale Penetration des Mannes (der Trans-Frau) ist es möglich dessen Prostata zu stimulieren - bis hin zum Orgasmus. Bei dier Prostata handelt es sich um eine Geschlechtsdrüse, die vom Enddarm aus erreicht werden kann. Sie gilt als männlicher G-Punkt.

"Analverkehr aktiv" sagt lediglich aus, dass nur der Inserent / die Inserentin selbst Analverkehr beim Kunden durchführt. Andersherum ist es hingegen tabu (sofern nicht zusätzlich angeboten).



Inserate die diesen Service anbieten


© 2005 - 2018 - web-mv.de - regionale Onlinedienste

Mehr Interessantes auf Rotlicht.de

Zuletzt gesucht:


Besucher fanden uns über folgende Begriffe:


Eroktik News


Tagesseminar zum ProstSchG in Berlin am 13.10.2018

Am Venus-Wochenende findet in Berlin am Samstag, den 13.10.2018 ein Seminar zum Thema ProstituiertenSchutzGesetz statt. Veranstaltet wird das Seminar von BerlinIntim, die unter dem Titel „Rotlicht trifft Blaulicht“ nun bereits das 6. Tref...

Aus 17 wird Eins – Rotlicht.de

Lust auf Abwechslung? Mit diesem Slogan warb bislang das Erotikportal Rotlicht-MV.de. Während der Slogan bleibt, wird der Name nach 13 Jahren ein anderer. Denn der Marktführer aus und für das Land Mecklenburg-Vorpommern, der seit 2005 Werbung für Sex...

Zwangsprostitutions-Prozess vor Rostocker Landgericht

Zwei Bulgaren wird vorgeworfen unter Waffengewalt und „Entschädigungs“-Zahlungen fünf Frauen zur Prostitution gezwungen zu haben. Wie Ostseezeitung, NDR und SVZ in der vergangenen Woche informierten, wird vor dem Landgericht Rostock aktuell wegen Men...