Hannover: Maschsee-Killer gefasst

24-jähriger Rechtsextremer tötete im Oktober eine Prostituierte

Der Fall des Prostituiertenmordes in Hannover, bei dem Leichenteile einer Frau im Maschsee gefunden wurden ist offensichtlich aufgeklärt. Wie verschiedene Medien berichten, haben die Ermittler nun einen dringend tatverdächtigen Mann festgenommen. Der 24-jährige Gewalttäter soll mehrfach vorbestraft und der rechtsextremen Szene zugehörig sein. In der Vergangenheit habe er, laut Bild.de, in verschiedenen Fernsehproduktionen als Laiendarsteller mitgewirkt, sich als Rapper verdingt und als Wahlhelfer für eine rechts-populistische Bremer Vereinigung gearbeitet.

Die 44 Jahre alte Sexworkerin war Anfang November im Hannoverischen Maschsee zerstückelt aufgefunden worden. Ob der Verdächtige mit einem weiteren offenen Mord an einer Prostitution beteiligt war, wird ermittelt.

Scroll to Top