Bein-Busen-Po-Erotik


Die Bein-Busen-Po-Erotik ist weit interpretierbar. So kann sie schlicht die sinnliche Berührung und Stimulation der entsprechenden Körperbereiche umfassen. Oder aber deren erotisches In-Szene-Setzen. Es kann auch die Penetration der entsprechenden Stellen bedeuten. Zu letzteren gehören Spielarten wie "Spanisch" (Mammalverkehr, Busen-Sex, T*ttenf*ck), "Russisch" (Schenkelverkehr), "Albanisch" (Kniekehle) oder "Griechisch" (An*lverkehr).

Auf jeden Fall sind bei der Bein-Busen-Po-Erotik Sexualpraktiken möglich, die spannende Abwechslung bedeuten. Zur Ergänzung: Die Penetration der Axelhöhle wird "Italienisch" genannt. Und "Französisch" ist ja sowieso in aller Munde.



Inserate die diesen Service anbieten


© 2005 - 2019 - web-mv.de - regionale Onlinedienste