Rotlicht Blog

>>> Aktuelle Beiträge in unserem Rotlicht Magazin.


Leider kein Bild - Rotlicht.de
Bundestag beschließt Gesetzesnovelle zur Strafbarkeit von Freiern
25.6.2021

Fast 18 Stunden tagte der Bundestag noch einmal und beschloss dabei eine ganze Reihe neuer Gesetze. Unter die ganzen Regelungen fallen neben verschärften Strafgesetzen u.a. gegen rechte Hetze, Stalking und Identitätsdiebstahl auch eines zur Zwangsprostitution.

Mit letzterer Novelle wolle man eine frühere Strafbarkeit für Freier bei Menschenhandel zum Zweck der sexuellen Ausbeutung erreichen. Wie erste Medienberichte zusammenfassen, sei nun eine Regelung geschaffen, mit der sich Freier bereits dann strafbar machen, wenn sie eindeutige Hinweise auf Zwangsprostitution haben – wie körperliche Verletzungen oder Aussagen der/des Prostituierten. D.h. vor Gericht muss nun der Freier glaubhaft belegen (bei ihm liegt also die alleinige Beweispflicht), dass er bei Inanspruchnahme der Sexdienstleistung keine Kenntniss über eine Zwangslage hatte.

Aha. Also unter dem Gesichtspunkt, dass eine solche Beweisführung sogar für Ermittlungsbehörden oder auch Beratungsstellen äußerst komplex, langwierig und mühevoll ist. Wie bitte sollen Freier hier eine juristisch fachgerechte Einordnung treffen können? Ein blauer Fleck allein, eine auffällige Tattowierung oder finanzielle Not sind noch lange kein Beweis für sexuellen Ausbeutung durch Dritte. Annahme: vor Gericht steht nach monatelangen Verhandlungen fest, der/die Prostituierte ist tatsächlich Opfer von Menschenhandel. Ganz plötzlich steht dann noch die Aussage im Raum, Freier XY sei mündlich über die Zwangslage des Opfers von diesem unterrichtet worden. Zu seiner eigenen Entlastung muss Freier XY jetz also einen stichhaltigen Gegenbeweis liefern. Es gilt also nicht mehr Aussage gegen Aussage. Oha, harter Tobak.

Wie hoch mögliche Strafen für Freier ausfallen sollen. Heute wird erst einmal noch der Bundesrat über das Gesetzesvorhaben entscheiden.

Ein weiterer Entschluss des Bundestages sei den Onlineausgaben von Zeit, Welt und n-tv zufolge gewesen, für die Ausstiegsberatung aus der Prostitution insgesamt 20 Millionen Euro zusätzlich bereitzustellen. Ob es sich dabei um eine Jährliche Summe oder einen Betrag für einen befristeten Zeitraum handelt, wurde nicht erwähnt.

... wir bleiben dran.

rde

weiterlesen
Leider kein Bild - Rotlicht.de
Livecam-Sex per Telefon
15.6.2021

Stehst Du auf Telefonsex?

Erotik am Telefon mit heißen Frauen, Trans und Gays erleben.

weiterlesen
Leider kein Bild - Rotlicht.de
Sexarbeit komplett untersagt
24.4.2021

Durch die Änderung des Infektionsschutzgesetzes am 22. April 2021 ist die Sexarbeit in Regionen in der die 7-Tage-Inzidenz 3 Tage lang die 100 überschreitet, komplett untersagt.

Das Infektionsschutzgesetz wurde im Rahmen des „Viertes Gesetzes zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite“ u.a. wie folgt angepasst.

§ 28b Punkt 8:

8. die Ausübung und Inanspruchnahme von Dienstleistungen, bei denen eine körperliche Nähe zum  Kunden unabdingbar ist, ist untersagt; wobei Dienstleistungen, die medizinischen, therapeutischen,  pflegerischen oder seelsorgerischen Zwecken dienen, sowie Friseurbetriebe und die Fußpflege jeweils mit der Maßgabe ausgenommen sind, dass von den Beteiligten unbeschadet der arbeitsschutzrechtlichen Bestimmungen und, soweit die Art der Leistung es zulässt, Atemschutzmasken (FFP2 oder vergleichbar) zu tragen sind und vor der Wahrnehmung von Dienstleistungen eines Friseurbetriebs oder der Fußpflege durch die Kundin oder den Kunden ein negatives Ergebnis einer innerhalb von 24 Stunden vor Inanspruchnahme der Dienstleistung mittels eines anerkannten Tests durchgeführten Testung auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 vorzulegen ist;

Das Anbieten und auch das Annehmen von sexuellen Dienstleistungen ist untersagt. Sexkaufverbot ist also Realität.

Je nach Bundesland kann das Gesetz noch schärfer umgesetzt sein. Auch sind die möglichen Strafen mit Bußgeldern mit bis zu 25.000 € nicht gerade gering.

In der Landesverordnung von Mecklenburg-Vorpommern steht nach wie vor der Satz:

(30) Prostitution ist untersagt. Das Prostitutionsgewerbe ist für den Publikumsverkehr geschlossen.

Weitere Infos gibt es auch bei Howard Chance.

Das komplette Änderungsgesetz als pdf.

weiterlesen
Leider kein Bild - Rotlicht.de
Erpressermails weil Du Pornos schaust?
13.2.2021

Ihr System wurde angegriffen vom Virus. Das Gerät ist erfolgreich gehackt.

Immer mal wieder kommen Erpressermails rein, die behaupten, das Du Dir beim Besuch einer pornografischen Webseite einen Virus eingefangen hast.

Das ist in der Tat nicht unmöglich. Es gibt viele unseriöse Webseiten, die versuchen beim Aufruf Browsererweiterungen und andere Software zu installieren. Nur schicken diese einem danach in der Regel keine eMail und versuchen einen damit zu erpressen.

Im besten Fall muss man nervender Werbung rechnen, im schlimmsten Fall wird der PC blockiert, bei dem dann auch eine Meldung mit Zahlungsaufforderung kommt. Aber selbst, wenn man in dem Fall zahlen sollte, ist der PC mit ziemlicher Sicherheit verloren.

Die Erpressermails bauen wahrscheinlich darauf auf. Aber im Normalfall ist Dein PC nicht angegriffen worden und Du wurdest auch nicht mit der Kamera (falls Du am klassischen PC überhaupt eine angeschlossen hast) aufgenommen.

Die eMail kann also getrost gelöscht werden. Trotzdem sollte man regelmäßig seinen PC auf Viren überprüfen, seine Antivirus-Software immer aktuell halten. Und wenn man auf erotische oder auch pornografische Seiten gehen möchte, sollte man Anbieter nutzen, die nach deutschen Recht ihre Seiten gestalten und Dir nicht versuchen einen Virus unterzujubeln.

Grüß Gott!

Ich habe beobachtet Ihr Gerät im Netz seit langer Zeit und habe es geknackt.
Es war einfach für mich, weil ich mich damit schon lange beschäftige.

Wann Sie besuchten die pornografische Webseite ich habe angesteckt Ihr Computer mit dem Virus,
der sicherte mir vollständigen Zugang zu Ihr Gerät, inklusive die Kamera, das Mikrofon, die Anrufe, die Messenger, zu all dem was geschieht am Bildschirm, zum Telefonbuch, zu Passworten aller sozialer Netzwerken und weiteres.

Um das Handeln meines Virus zu verstecken, ich habe gebastelt ein sonder-Driver, updated alle einige Stunden und daher vollständig unnachweisbar.

Ich habe herunterladen das Video aus Ihrem Bildschirm und Ihrer Kamera und habe geschnitten ein Video auf dem in einem Teil des Bildschirms Sie masturbieren und der andere Teil zeigt ein Porno-Video die Sie gleichzeitig schauten.

Ich kann schicken jederzeit allerlei Daten aus Ihrem Gerät ins Internet oder an alle jene, die stehen an Ihrer Kontaktliste, an den Messengern oder in sozialen Netzwerken.

Außerdem, ich kann bereitstellen den Zugang zu Ihren Messengern, sozialen Netzwerken oder zum E-Mail jedem beliebigen Menschen.

Wenn Sie dies vermeiden wollen tun Sie folgendes-

Überweisen Sie auf meine Bitcoin-Geldbörse 1100 amerikanische Dollars.

Adresse meiner Bitcoin-Geldbörse : bc1qXXXXXXXXXXXXXXXXXXXn9wfgvatvl

Sie haben 48 Stunden zur Überweisung. Andernfalls ich werde alles Obenstehende dürchfuhren.
Der Zeitgeber hat gestartet automatisch sofort nachdem Sie den Brief eröffnet hatten.
Die Meldung über Eröffnung dieses Briefs bekomme ich auch automatisch.

Wenn Sie wissen nicht wie man das Geld überweist und was ist Bitcoin, schreiben Sie die Anfrage in Google „Bitcoin kaufen“.

Sofort nach Erhalt der notwendigen Summe das System wird mich automatisch benachrichtigen und wird anbieten aus meinen Servern alle von Ihnen erhaltene Daten zu löschen.

Und ich werde das Löschen bestätigen.

Beschwerden Sie sich nirgendwo – meine Geldbörse kann nicht nachgefolgt werden und der E-Mail aus dem der Brief wurde geschickt wird erstellt automatisch und es ist sinnlos mich etwas zu schreiben.

Sollten Sie diesen Brief irgendjemandem teilen wollen, das System wird die Anfrage auf die Server automatisch schicken und diese werden Ihre Daten in sozialen Netzwerken veröffentlichen. Außerdem, der Wechsel von Passworten in sozialen Netzwerken, von E-Mail und am Gerät wird Sie nicht helfen, weil alle Daten sind bereits herunterladen am Cluster meiner Server.

Ich wünsche Sie viel Glück und tun Sie keinen Blödsinn.

 

weiterlesen
Leider kein Bild - Rotlicht.de
Erektionsprobleme kann man lösen
09.2.2021

(Ad) Einige Erektionsprobleme kann man lösen! Schnell und diskret mit KlickDoktor.

weiterlesen
Leider kein Bild - Rotlicht.de
Rotlicht.live – erlebe sexy Frauen Live
29.1.2021

Du suchst eine Alternative für realen Sex während der Corona-Pandemie? Dann besuche doch unser neues Portal Rotlicht.Live und chate mit sexy Frauen live und in Farbe von Hause aus.

weiterlesen
king-orgasmus-one-300x250-1.jpg
Orgi Pörnchen 8 von King Orgasmus One
09.11.2020

King Orgasmus One ist ein deutscher Rapper, Pornoproduzent und Labelchef. Geboren wurde er am 9. Dezember 1979 in Berlin und heißt eigentlich Manuel Romeike. Wie der Name schon vermuten lässt, widmet sich King Orgasmus One in seinen Texten und Produktionen vor allem dem Sex, den Drogen und Partys und dem sonstigen hedonistischen Lebensstil zu, der Lebensfreude und dem Genuss der erwähnten Dinge dienen soll. Das alles führte dazu, dass seine Werke immer wieder von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdete Medien indiziert wurden und somit nicht mehr beworben werden durften.

1996 markiert seinen Beginn, als er als DJ tätig war und begann, seine ersten Texte zu der Musik zu rappen, die er auflegte. Es folgte Zusammenarbeit mit dem ebenfalls als Rapper tätigen Frauenarzt. Es folgten verschiedene Veröffentlichung von Alben, zum Beispiel "Es gibt kein Battle" aus dem Jahr 2000 und bald schon gründete King Orgasmus One sein eigenes Label, um sein eigener Chef zu sein und damit mehr Unabhängigkeit in seiner künstlerischen Schaffenskraft zu erlangen. Sein eigenes Label trägt den Namen I Luv Money Records. Dort realisierte er sein Album "Tag der Abrechnung".

Immer wieder kam es bis heute zu verschiedenen Vorwürfen der Frauenfeindlichkeit, des Rechtsradikalismus und zu Indizierungen durch die Bundesprüfstelle. Aber auch im Jahre 2018 veröffentliche King Orgasmus One weiter, als er sein Album Welcome to the Hood veröffentliche und damit auch in den Charts erfolgreich war. King Orgasmus One trat auch im Fernsehen auf und musste sich dort auch immer wieder Kritik gefallen lassen. Doch empfindet er seine Texte selbst nicht als so kontrovers, wie sie gerne von der Allgemeinheit aufgefasst würden. Er selbst sehe sich als Künstler und allein für die Party und die Unterhaltung wolle er Texte bereitstellen, in denen er auch erotische Anteile erkennen wolle. Er gab auch offen zu, Pornos zu produzieren. Damit reihten sich seine Texte in sein gesamtes Schaffen ein.

Wie man King Orgasmus One bewertet, ist jedem selbst überlassen. Ob nun frauenfeindlich oder ein Verteidiger der Kunstfreiheit, im Laufe seiner Karriere hat er einiges geschaffen und einiges erdulden müssen. Zu seinen Schöpfungen gehört auch die Pornoreihe Orgi Pörnchen, das bald mit einem achten Teil aufwarten darf. King Orgasmus One hat ebenfalls dazu den Soundtrack veröffentlich, der allerdings mindestens indiziert wurde, der erste wurde bundesweit gar beschlagnahmt und der Soundtrack des siebten Teils ist ausschließlich für Personen über 18 Jahre zu erwerben. Man sieht also schon daran, worum es in den Filmen geht und was auf diesen Soundtracks zu hören ist.

King Orgasmus One ist umstritten, immer wieder überschreitet er Grenzen, die eine Gesellschaft bezogen hat und erprobt, wie weit er wohl gehen kann. Man kann es kritisieren, man kann es bejubeln, aber er schafft etwas, er geht seinen weg und das, soviel muss man sagen, unbeirrt und kreativ. Sein Erfolg als Rapper ist unbestritten und auch als Pornoproduzent fasst er mehr und mehr Fuß und tut das, was er eben am besten kann und bleibt sich selbst und seinem bisherigen Werk seit den 1990er-Jahren treu. Sex, Party, die Lust und die Leidenschaft scheinen das seine zu sein.

weiterlesen
fundorado-aaron-venus-300x250-1.jpg
Aaron für Fundorado unterwegs
26.10.2020

(Ad) Aaron Troschke ist wahrscheinlich den meisten ein Begriff. Immerhin ist der erfolgreiche YouTuber aufgrund seiner Berliner Schnauze bekannt, die er schon seit Beginn seiner Karriere in allen erdenklichen Situationen anzuwenden wusste.

Doch wer ist denn eigentlich dieser Troschke und was sucht er hier auf dieser Seite? Eine Frage, die sich wohl all jene stellen, die seinen Werdegang nicht kennen und nicht wissen, dass er auch für erotische Zwecke im Einsatz ist. Hier werden die meisten Herren jetzt wohl hellhörig, denn sie profitieren von Aaron wegen seiner direkten Art, der viele Erotikstars und Sternchen nicht widerstehen können. Also müssen wir an dieser Stelle den Burschen doch mal kurz vorstellen, nicht wahr?

Aaron Troschke wurde am 03. August 1989 in Berlin geboren. Nach der Schule hat er es auf ganz "klassische Weise" beruflich versucht und begann eine Ausbildung zum medizinischen Bademeister und Masseur. Er brach die Ausbildung allerdings ab und versuchte sich als Einzelhandelskaufmann in Ausbildung bei Shell. Auch hier hielt es der pflüge Berliner nicht lange aus, sodass schon 2011 die Arbeit als Herrenausstatter folgte. Doch wie zu erwarten war auch dies nicht die Berufung für Troschke, sodass er nebenbei stets versuchte, als Moderator beim damaligen Musiksender VIVA unterzukommen, allerdings ohne Erfolg.

Ab 2011 entschied er sich also nach Beendigung seiner Arbeit bei einem Herrenausstatter in die Selbstständigkeit überzugehen. Dies klappte mit seinem "Back & Snack" in Berlin-Weißensee sehr erfolgreich. Doch weiterhin lag das Bestreben von Aaron Troschke noch immer darin, die Leute zu unterhalten. Schon 2012 sollte ihm das bei der RTL-Show "Wer wird Millionär?" gelingen. Denn dort erspielte sich der schlaue Berliner gleich 125.000 Euro und war um keinen kessen Spruch verlegen. Anschließend folgten bereits die ersten Auftritte bei "Stern TV" und "Punkt 12", womit sich Aaron bereits eine kleine Fanbase aufbauen konnte. Sogar bei "Wetten, dass...?" durfte Troschke als Einheizer aktiv werden, was seiner Energie geradezu recht war.

Die Steine waren gelegt, um eine Karriere zu starten, die es wirklich so kein zweites Mal mehr geben wird. Denn neben weiteren zahlreichen Auftritten entschied sich der freche Berliner für einen YouTube-Kanal im Jahre 2013. Genauer entstand sein Kanal "Hey Aaron!!!" im April des Jahres und wurde schnell zu einem Mega-Hit. Mittlerweile genießt der Kanal mit seinen 1,19 Millionen Abonnenten einen guten Ruf und seine 470 Videos machen dies ebenso deutlich.

Insgesamt darf sich Aaron über 290 Millionen Klicks auf seine Videos freuen, wo er Umfragen durch ganz Deutschland startet, Menschen auflaufen lässt und ihnen gerne auch auf seine Weise frech den Spiegel der Gesellschaft aufzeigt. Nicht zu vergessen, dass Aaron sich gerne auf Veranstaltungen wie der Venus wiederfindet und dort neben Schnäpse bechern auch heiße Fragen stellt, die gerne mal hier und dort für Ärger mit den Securitys sorgen.

Nicht zuletzt seinen witzigen, spannenden und teilweise dreisten Videos hat es Aaron Troschke zu verdanken, dass er auch für Erotikportale von Bedeutung ist. Offiziell für die Venus war er bereits 2018 unterwegs, aber auch aktuell ist Aaron für Fundorado unterwegs. Aaron hat es geschafft, seine freche Schnauze mit all seinen pikanten Fragen auch in der Erotikbranche einzusetzen. Die einen Damen fürchten ihn, die anderen lieben ihn und andere machen jeden Spaß mit.

Zwischendrin darf es gerne mal ein Schnaps sein, damit die Zunge derer gelockert wird, die Aaron aufs Korn nimmt. Doch gerade bei den vielen weiblichen Sahneschnitten aus der Erotikbranche kommt seine freche Art hervorragend an, sodass er gerne für die namhaftesten Unternehmen unterwegs ist. Das freut nicht nur die Herren, sondern bietet Aaron dank seiner erfrischenden Art auch den Erotik-Sternchen viel Abwechslung, die sie gerne feucht-fröhlich begleiten und dem Burschen aus Berlin Rede sowie Antwort stehen. Bei Aaron Troschke bleiben keine Fragen offen, denn er weiß genau, was er will und wie er es kriegt.

Werbung

weiterlesen
fundorado-maribel-300x250-1.jpg
Maribel Lorberg bei Fundorado
25.10.2020

Maribel spielt die Rolle der Schülerin Tesla in „Krass Klassenfahrt“. Die Webserie startete als reines Youtube-Projekt und hat es mittlerweile bis auf die Video-On-Demand-Plattform Joyn geschafft.

Maribel wer? Na Maribel Lorberg natürlich! Eine junge Schönheit, die vor allem aufgrund ihrer YouTube Serie "Villa der Liebe" bekannt wurde. Eine erfolgreiche Serie, die eher als witzige Parodie gedacht war und hunderttausend Zuschauer wöchentlich auf dem Unterhaltungsportal für groß und klein vor dem Bildschirm zog. Nicht zuletzt oder vielleicht gerade weil Maribel Lorberg als Naturschönheit hier sofort ins Auge stach. Insbesondere natürlich den jungen Herren, sodass es nur ein Katzensprung war, ehe sich die zierliche Blondine in den Fokus der Erotikbranche spielen würde. Wer also gerne mehr über Maribel Lorberg erfahren möchte, hat hier und jetzt die Gelegenheit dazu.

Maribel Lorberg heißt also die sagenhaft hübsche Dame, die bei "Villa der Liebe" und "Krass Klassenfahrt" auf YouTube bereits einer breiten Fanbase bekannt ist. Das ihr dieser Erfolg helfen würde, auch in den Fokus vieler interessanter Engagements zu kommen, was bei ihrer Attraktivität wohl für die Herren kein großes Wunder. Die Sexbombe kann sich neben 113.000 Instagram-Follower jetzt auch auf ein sagenhaftes Nackt-Shooting zurückgreifen, welches ihre erotische Reichweite natürlich deutlich hebt. Doch eine Enttäuschung scheint es derzeit für die Herren dennoch zu geben, Amateurfilmchen oder gleich Pornos schließt die hübsche Blondine vorerst wohl aus. Dennoch zeigt sich Maribel Lorberg gerne sexy, lazif und auch mal nackt, wie unschwer am aktuellen Shooting zu erkennen ist.

Die schöne Blondine Maribel achtet jedoch ganz besonders auf ihr Privatleben und schützt dieses enorm. Es mag zwar bekannt sein, wie sie heißt und wie sie ohne Bekleidung ausschaut, aber sogar über ihre Schuldbildung bis zum Geburtsdatum schweigt die hübsche Lady noch immer. Wir möchten an dieser Stelle allerdings auch vermeiden, falsche Geburtsdaten aufzuführen. Also lassen wir der Blondine mit dunklen Augen ihre Geheimnisse, das macht sie schließlich umso interessanter für die Herren. Ein heißer Instagram-Account steht der pfiffigen Schönheit natürlich auch gut zu Gesicht, wo sie sich gerne in Szene setzt. Ob im scharfen Cadillac, wo Mann kaum noch weiß, wohin er schauen soll oder einfach nur sexy in der Küche - Maribel weiß, wie man die Herren um den Verstand bringt und tut dies mit einer erotischen Sexyness, die ihres gleichen sucht.

...

Aktuell gibt es eine ganz neue Seite der wunderhübschen und schlanken Maribel zu bestaunen, und zwar in "Eva's Kleid" so wie Gott sie schuf. Die unglaublich charmante Dame hat sich für ein Erotik-Shooting entschieden und lässt die Hüllen fallen. Endlich, so lautet die allgemeine Meinung der Herren und ihrer Fans. Wirklich verwunderlich dürfte dies nicht sein, wenn man bedenkt, wie heiß sich die Blondine mit lazifen Blicken in Szene zu setzen weiß.

Ein Hingucker ist sie allemal und sowohl in Unterwäsche bis geheimnisvoll mit dem Handtuch vor der Brust in der Sauna macht sie eine tolle Figur. Verboten scharf ist ihr atemberaubend hübscher Körper, den sie sportlich gut gehalten hat. Dahinter steckt natürlich harte Arbeit und umso verdienter hat Maribel es verdient, dass sie diesem sexy Shooting frönen durfte. Sympathisch ist die offene Dame noch dazu, was Fräulein Lorberg natürlich ihre schnell wachsende Fanbase beschert. Doch all das hat sich die Blondine dank ihrer Arbeit auf YouTube verdient und jetzt darf gerne auch das eine oder andere Erotik-Shooting kommen. Wer möchte da denn wirklich wegsehen und selbst Frauen schauen gerne hin, wenn Maribel die Hüllen für ihre Follower und Fans fallen lässt.

Jetzt kennt wohl jeder die Frohnatur namens Maribel Lorberg. Eine als YouTuberin mit "Krass Klassenfahrt" und "Villa der Liebe" bekannte Laiendarstellerin, die allerdings die Herzen wie im Sturm eroberte. Sie ist offen und sympathisch, was ihre Fanbase unglaublich wachsen lies. Bei über 135k Follower macht sich dies umso deutlicher.

Allerdings zeigt die Schönheit mit ihrer langen blonden Mähne nun auch ihre erotische Seite und die kann sich wirklich sehen lassen. Wer Maribel jetzt noch nicht kennt, der sollte nochmals ganz genau schauen und es ist ja nicht verboten, auch mal ihre YouTube Engagements anzuschauen, um sich ein Bild ihrer fantastischen Art zu machen.

Werbung

weiterlesen
Leider kein Bild - Rotlicht.de
Hamburger Bürgerschaft fordert: Sexuelle Identität ins Grundgesetz
20.8.2020

Lesben- und Schwulenverband begrüßt Entscheidung der Bürgerschaft

Hamburg. Am Mittwoch hat die Bürgerschaft mit großer Mehrheit auch mit Stimmen der CDU-Fraktion einem Antrag zugestimmt, der sich für die Ergänzung des Artikels 3 Absatz 3 Grundgesetz um das Merkmal „sexuelle Identität“ ausspricht und den Senat auffordert, sich auf Bundesebene für die Vervollständigung der Verfassung einzusetzen. SPD und Grüne in Hamburg hatten das bereits im neuen Koalitionsvertrag vereinbart.

„Der Lesben- und Schwulenverband (LSVD) Hamburg begrüßt den Vorstoß der Bürgerschaft zur Ergänzung des Artikels 3 Absatz 3 Grundgesetz um das Merkmal ‚sexuelle Identität‘. Gerade gegenüber demokratiefeindlichen Kräften, die auch Lesben, Schwule, Bisexuelle, trans- und intergeschlechtliche Menschen (LSBTI) ins gesellschaftliche Abseits drängen wollen, muss ein inklusives Grundrechteverständnis in unserer Verfassung verankert werden“, so Wolfgang Preussner aus dem Landesvorstand des LSVD Hamburg.

Heute schützen bereits die Landesverfassungen von Berlin, Brandenburg, Bremen, dem Saarland und von Thüringen ausdrücklich vor Benachteiligung oder Bevorzugung aufgrund der sexuellen Identität. International haben 12 Staaten in ihrer Verfassung ein ausdrückliches Verbot der Diskriminierung aufgrund der sexuellen Orientierung/ Identität. Auch in den Niederlanden hatte sich die zweite Parlamentskammer im Juni für eine Ergänzung der Verfassung ausgesprochen.

„Die Ergänzung des Artikel 3 Absatz 3 GG würde endlich verfassungsrechtlich deutlich machen, dass die sexuelle Identität eine ungleiche Behandlung und Diskriminierung in unserer Gesellschaft unter keinen Umständen rechtfertigen kann. Das Grundgesetz hat Homosexuelle lange Zeit nicht vor schweren Menschenrechtsverletzungen wie der Strafverfolgung nach § 175 StGB geschützt. Es ist höchste Zeit, diese Leerstelle in unserer Verfassung zu schließen“, so Landesvorstand Preussner weiter.

Hintergrund:
Warum brauchen wir die Ergänzung des Diskriminierungsverbots im Artikel 3 Grundgesetz?

Koalitionsvertrag der SPD und Bündnis 90 / Die Grünen Hamburg

Quelle: LSVD Hamburg

Der Lesben- und Schwulenverband (LSVD) ist ein Bürgerrechtsverband und vertritt Interessen und Belange von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, trans- und intergeschlechtlichen Menschen (LSBTI). Gleiche Rechte, Vielfalt und Respekt – wir wollen, dass LSBTI als selbstverständlicher Teil gesellschaftlicher Normalität akzeptiert und anerkannt werden.

weiterlesen
Leider kein Bild - Rotlicht.de
Besucherzahlen steigen wieder
27.7.2020

Nach dem Corona-Lockdown gingen logischer Weise auch die Besucherzahlen runter. Nun hatten wir gestern wieder einen deutlichen Anstieg der Zugriffe verzeichnet.

Offensichtlich besteht ein hoher Nachholbedarf bei den Nutzern der sexuellen Dienstleistungen :)

Welche Damen aktuell bei uns inserieren findest Du unter "Neue Inserate"


Die Top 10 nach aufgerufenen Ort (26.07.2020)

  1. Rostock

  2. Schwerin

  3. Stralsund

  4. Greifswald

  5. Neubrandenburg

  6. Neustrelitz

  7. Güstrow

  8. Parchim

  9. Waren Müritz

  10. Prenzlau

weiterlesen
redlight-on-500x500-1.png
Redlight On – Tag der offenen Tür am 16.07.2020
10.7.2020

Unter dem Aktionsmotto „RedlightON“ findet am 16.07.2020 ein Tag der offenen Tür in vielen Bordellen und Prostitutionsstätten statt.

Die Betreiber wollen mit der Aktion auf das Öffnungsverbot hinweisen, obwohl in fast allen anderen Branchen Lockerungen möglich waren.

Auch Bordelle, Nachtclubs und Modellwohnungen wollen wieder für Sexworker_innen und Gäste öffnen und könnten dies auch unter Corona-Bedingungen.

Mehr zum Tag der offenen Bordelltür .

weiterlesen
magazin_kein_bild.png
Zukunft Rotlicht in der Corona Krise
23.5.2020

„Zukunft Rotlicht in der Corona Krise“ – so heißt eine Facebook-Gruppe, initiiert von Howard Chance.

Dort treffen sich Betreiber von Prostitutionsstätten und andere Akteure in der Erotik-Szene und tauschen sich über die aktuelle Situation aus. Es werden Aktionen geplant und diskutiert, die helfen sollen, Lockerungen und die Wieder-Freigabe der Prostitutionsgewerbe und Sexarbeit zu erreichen.

Auch wir, Rotlicht.de, beteiligt sich an dieser Diskussionsrunde, denn auch unsere Arbeit ist stark eingeschränkt.

weiterlesen
Leider kein Bild - Rotlicht.de
Kontaktmöglichkeiten
21.4.2020

Aktuell sind wir über folgende Kanäle erreichbar:

Über Whatsapp sind wir nicht mehr erreichbar. Signal ist aber eine ebenso gute Messenger-App.

weiterlesen
magazin_kein_bild.png
Mit Livecams Geld verdienen
21.4.2020

Du möchtest nebenbei ein wenig Geld verdienen?

Hier findest Du eine kleine Auswahl an Cam-Portalen, wo Du Dich als Camgirl, Camboy oder Cam-TS anmelden kannst. Die Verdienstmöglichkeiten sind recht unterschiedlich und Du brauchst ein gutes Notebook und Kamera/Webcam und natürlich eine stabile Internetverbindung. Bei Fragen dazu kannst Du Dich gerne bei uns melden.

weiterlesen
magazin_kein_bild.png
Sexarbeit bis auf Weiteres verboten
18.3.2020

Prostitutionsstätten müssen pausieren

Gestern, am 16.03.2020, haben sicherlich viele die Pressekonferenz der Bundeskanzlerin zur Corona-Pandemie gesehen. Und wie viele andere Bereiche des Lebens ist nun auch unser Bereich betroffen.

Bis auf weiteres werden Prostitutionsstätten, Bordelle, Modellwohnungen und ähnliche Einrichtungen geschlossen – dürfen Sexworker_innen nicht mehr ihrer Arbeit nachgehen. Prostitution ist somit faktisch verboten.

Alle Maßnahmen und Verbote treten in Mecklenburg-Vorpommern ab dem 18. März 2020 um 06.00 Uhr in Kraft (siehe Regierungsportal MV)

Um die Verbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen ist dies sicherlich ein richtiger Schritt im Interesse aller, denn schließlich ist man sich in keinem anderen Beruf so nahe mit seiner Kundschaft.

Wer sich gerade fragt, warum bei uns auf Rotlicht.de noch einzelne Anzeigen von Clubs und Damen zu sehen sind: diese hatten ihre Werbung für einen längeren Zeitraum gebucht. Natürlich gilt auch für sie mit sofortiger Wirkung das Betriebsverbot.

Nach der Krise können die hier beworbenen Sexdienstleistungen bestimmt wieder wie gewohnt in Anspruch genommen werden.

Die aktuelle Situation ist für alle eine große Herausforderung. Lasst uns alle die Zeit so gut wie möglich durchstehen. Passt auf euch auf!

Sehr gut erklärte Infos zum Corona-Virus gibt es übrigens beim Corona-Update des NDR.

Update 19.03.2020: Viele Sexarbeitende wird das „Arbeitsverbot“ hart treffen, die folgenden Wochen werden für manche ein existenzieller Überlebenskampf werden. Der „Berufsverband erotische und sexuelle Dienstleistungen“ hat auf seiner Webseite umfangreiche Informationen rund um das Thema gesammelt. Seien es nun Handlungsempfehlungen und Vorsichtsmaßnahmen für die kommende Zeit oder Infos zu finanziellen Hilfen sowie zu alternativen Verdienstmöglichkeiten

Also unbedingt die Seite besuchen: https://berufsverband-sexarbeit.de/

Weiterhin findet ihr dort jede Menge Informationen und Unterstützung zu staatlichen Hilfsgeldern, Entschädigungsansprüchen, Stundung von Steuervorauszahlungen etc. – teils sogar aufgeschlüsselt nach bundesweiten Regelungen und jenen einzelner Bundesländer: https://berufsverband-sexarbeit.de/

weiterlesen
magazin_kein_bild.png
Rotlicht.de Livecams
16.1.2020

Neben den Inseraten von Huren, Dominas, Escorts, Trans, TS und alle anderen Sexworker findest Du auf Rotlicht.de auch zahlreiche Profile von Livecam-Amateuren, die sich auf einen geilen Sexchat mit Dir freuen.

weiterlesen
magazin_kein_bild.png
Erotikportal für MV und ganz Deutschland
15.1.2020

Schon gewusst? Rotlicht.de ist nicht nur ein regionales Erotikportal für Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg, sondern ist bundesweit aktiv.

War Rotlicht-MV.de noch ein regionales Hurenportal für Mecklenburg-Vorpommern und Rotlicht-Berlin-Brandenburg.de für Berlin und Brandenburg, ist jetzt Rotlicht.de ein bundesweites Erotikportal für ganz Deutschland. Der Fokus und die meisten Erotikmodelle findest Du zwar immer noch im Nordosten, also in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg, aber mit der Zeit findest Du aus immer mehr Regionen interessante und prickelnde Inserate von Sexdiensteister_innen.

weiterlesen
Leider kein Bild - Rotlicht.de
Tight Tini
13.12.2019

Du suchst nach dem Amateurgirl Tight Tini? Direkt auf Rotlicht.de ist sie nicht mit einem Inserat vertreten, aber auf dem Amateurportal Big7 kannst Du ihre Videos und Soloclips anschauen oder sie per Livecam erleben.

weiterlesen
magazin_kein_bild.png
Hurenforum
21.8.2019

Im Internet gibt es einige Hurenforen, wo der interessierte Hurengänger nach Foren-Beiträgen bzw. Erfahrungsberichten oder Bewertungen von Huren suchen kann. Und wer Lust auf Schreiben hat, kann dort selbst Beiträge einstellen.

Eines der bekanntesten Hurenforen ist sicherlich das Lusthaus, welches unter Lusthaus.cc zu erreichen ist. Verlinken können wir so ein Hurenforum aus Jugendschutzgründen nicht, da diese meist nicht in Deutschland betrieben werden und sich so auch nicht an deutsche Jugendschutzgesetze halten.

weiterlesen
magazin_kein_bild.png
Rotlicht6.com
18.7.2019

Du hast nach der Domain Rotlicht6.com gesucht? Die Inhalte, die es dort einmal gab, gibt es nicht mehr. Aktuelle Adressen von Huren und Puffs findest Du aber jeden Tag frisch und neu auf Rotlicht.de.

weiterlesen
magazin_kein_bild.png
Rotlicht.de nicht Rotlich.de ☝
15.6.2019

Es kommt ab und zu vor, das der eine oder die andere unsere Internet-Adresse falsch schreibt. Sie schreiben dann rotlich.de und nicht richtiger Weise rotlicht.de ☑.

Unter der falsch geschriebenen Adresse gibt es nichts zu sehen. Die Domain haben sich so genannte Domaingrabber registriert, die nun auf die ganz vielen Besucher hoffen, oder glauben, das wir ihnen die Domain für zig tausende von Euro abkaufen.

Da aber nur relativ wenig die Adresse falsch schreiben, brauchen wir das nicht. Einfach nicht das T am Ende vergessen  😉

Weitere Vertipper sind z.B. www.rotliech.mv, rotli mv, totlicht mv, rotllicht mv, rotöicht mv, rotlivht mv, rötliche mv, rottlicht mv

Das MV ist natürlich kein Vertipper, suchen doch sehr viele User bei uns auf Rotlicht.de Huren in MV, sprich Mecklenburg-Vorpommern.

weiterlesen
Leider kein Bild - Rotlicht.de
Erotik Inserate MV
22.5.2019

Erotik ist doch etwas schönes und wenn auch Du mal wieder ein wenig Erotik erleben möchtest, dann stöbere doch mal ein wenig hier auf unserem Erotikportal Rotlicht.de.

Bestimmt, da sind wir ganz zuversichtlich, findest Du hier eine sexy Dame für eine heiße erotische Zeit. Verabrede Dich für ein Sexdate oder schaue Dir auch die erotischen Kontaktanzeigen an.

Du magst lieber die transsexuelle Erotik? Auch hier wirst Du auf Rotlicht.de fündig. 🙂

weiterlesen
Leider kein Bild - Rotlicht.de
Rotlicht.de nun auch bei Instagram
03.4.2019

Seit einigen Tagen ist Rotlicht.de nun auch bei Instagram zu finden. Schau doch einfach mal rein und folge unserem Profil.

weiterlesen
Leider kein Bild - Rotlicht.de
Rotlicht.de in neuem Büro
24.2.2019

Nach einigen Jahren in unserem Büro in der Gartenstadt ist uns selbigen etwas eng geworden.

Deshalb sind wir nun umgezogen und sind ab sofort in SchwerinKrebsförden im Eckdrift 105 zu finden.

Dort machen wir es uns nun im 2. OG gemütlich. Die Räume sind hell und freundlich und bieten genügend Platz für das ganze Rotlicht-Team. 🙂

weiterlesen
Leider kein Bild - Rotlicht.de
Sexy Realdolls auf Rotlicht.de
11.2.2019

Kennst Du schon unsere neue Rubrik Real Doll? Dort findest Du eine die verschiedensten lebensechten Liebespuppen.

Deine Traumfrau für jede Gelegenheit – Die Real Doll

Sie ist anmutig, sie ist schön, sie ist, wie Du dir deine Traumfrau immer vorgestellt hast: Die Real Doll. Die Sexpuppe aus anschmiegsamen Material, dass dem Gefühl der menschlichen Haut extrem nahe kommt, ist nicht nur ein Sextoy für gewisse Stunden, sondern auch eine Gefährtin im Alltag. Nicht nur Singles, die mit einer Sex Doll eine Partnerin für gemeinsame Stunden suchen, auch immer mehr Paare suchen sich tatsächlich eine der lebensecht wirkenden Puppen aus, um ihre geheimen Phantasien im gemeinsamen Sexleben bedienen zu können. Welche Vorteile eine Real Doll noch hat und warum diese lebensechten Puppen immer beliebter werden, kannst Du hier erfahren.

Warum ist die Real Doll die perfekte Partnerin?

Jeder Mensch hat eine gewisse Vorstellung von seinem Traumpartner. Ob klein oder groß, blond oder brünett oder mit großen Brüsten oder kleinem Vorbau – die Geschmäcker sind so individuell wie der Mensch selbst. Doch im echten Leben ergibt sich nicht immer die Gelegenheit, einen Menschen al Partner gewinnen zu können, der die hohen Anforderungen des Anderen entsprechen kann. Das große Angebot an lebensechten Sexpuppen bietet Dir aber garantiert eine Sexpartnerin, die Deinen speziellen Wünschen entsprechen kann. Die sinnlichen Puppen gibt es in zahllosen Ausführungen und somit ist auch Deine absolute Traumfrau dabei. Die Real Doll wird aus antiallergischen Material hergestellt und lässt sich schnell und unkompliziert reinigen. Wenn Du Dich für ein Etablissement entscheidest, dass lebensechte Sexpuppen stundenweise anbietet, brauchst Du Dir keine Gedanken über eine Infektion machen, denn eine Real Doll kann ohne weitere Rückstände zu hinterlassen gereinigt werden.

Die Real Doll – Für Paare oder Singles eine Bereicherung des Sexlebens

Viele Menschen denken, eine lebensechte Sexpuppe wäre nur etwas für verschrobene Singles, die auf einem anderen Weg keine Partnerin finden. Tatsächlich aber genießen zahllose Fans die Vorteile einer Real Doll und teilen mit diesen sogar ihren Alltag. Die Puppe ist Begleiterin in einsamen Stunden, kann nach Lust und Laune angezogen werden und erhält so eine eigene Persönlichkeit und bereichert das Leben des Besitzers. Auch viele Paare genießen mittlerweile das Beisammensein mit einer Sexpuppe. Vielen Paaren, die im Laufe der langjährigen Beziehung die Lust an gemeinsamen Sex verloren haben, können durch den Einsatz einer Real Doll wieder zu neuen Sexabenteuern angeregt werden. Wer gerne gemeinsam mit dem Partner etwas neues erleben möchte, aber sich nicht traut, eine fremde Person ins eheliche Bett zu holen, der kann mit einer täuschend echt wirkenden Puppe neuen Schwung in das eingefahrene Sexleben bringen. Ein Sexabenteuer mit einem dritten Liebesdiener ist also Paaren auch möglich, wenn gar keine fremde Person in das Liebesspiel involviert ist. Übrigens gibt es die Real Dolls nicht nur in einer umfangreichen Auswahl in weiblicher Ausführung, auch männliche Real Dolls, die nicht nur die Wünsche von weiblichen Usern bedienen, werden immer gefragter. Nutze deine Chance und erlebe das Liebesspiel mit einer Real Doll neu.


weiterlesen
Leider kein Bild - Rotlicht.de
SDL Vorschau
03.2.2019

Du suchst eine Vorschau auf SDL – Sexdienstleister_innen, die in der kommenden Woche in Deiner Region buchbar sind? Dann besuche die Vorschau-Seite:

Jeden Sonntag kommen in den meisten Puffs, Bordellen und Modellwohnungen neue Sexworker. Bzw. sind alte Bekannte wieder anzutreffen.

weiterlesen
Leider kein Bild - Rotlicht.de
Huren Inserate
24.1.2019

Auf Rotlicht.de findest Du Huren Inserate und Erotik Anzeigen, Sex Kontaktanzeigen von privaten und gewerblichen Erotikliebhabern. Bei denen sicherlich die eine oder andere Hobbyhure oder Nutte dabei ist.

Inhalte zu den Schlagworten Callgirls, Hostessen, Studentinnen oder Modelle sind genauso auf Rotlicht.de zu finden, wie Puffs, Bordelle oder Nachtclubs. Aber auch Laufhäuser oder Lovemobile.

Sexanzeigen Portal

Rotlicht.de ist ein Sexanzeigen-Portal seit 2018, ist aber schon mit der Domain Rotlicht-MV.de seit 2005 auf dem Erotikmarkt aktiv und erfolgreich. Wenn Du also Anzeigen für Sexdienstleistungen schalten möchtest, dann melde Dich bei uns und bewerbe Deine Erotikdienstleistungen auf Rotlicht.de

weiterlesen
Leider kein Bild - Rotlicht.de
Silvester ist das Büro nicht besetzt
28.12.2018

Das Jahr 2018 geht zu Ende, viele unserer Kunden sind im wohlverdienten Urlaub und auch unser Büro ist am 31.12.2018 und am 01.01.2019 nicht besetzt.

Am Mittwoch, dem 2.01.2019, sind wir aber wie gewohnt erreichbar.

Dringende Notfälle bitte per email oder SMS senden. Whatsapp kann nicht gelesen werden.

weiterlesen
Leider kein Bild - Rotlicht.de
Rotlicht-Berlin-Brandenburg.de
15.11.2018

Bis 2018 hast Du unter Rotlicht-Berlin-Brandenburg.de Hureninserate aus Berlin und Brandenburg vorgefunden. Seit 2018 sind unsere Erotikportale unter der kürzeren und schöneren Domain Rotlicht.de zu erreichen.

Schau einfach mal rein, nach wie vor findest Du bei uns interessante Sexkontakte und Setcards von Huren aus Berlin und Brandenburg.

weiterlesen
Leider kein Bild - Rotlicht.de
Aus Rotlicht MV wird Rotlicht.de
13.9.2018

Seit 2005 kennst Du Rotlicht MV und benutzt die Suche nach Huren sicher regelmäßig. Jeden Sonntag sind auf Rotlicht-MV.de neue oder wieder kehrende Huren zu finden. In Schwerin, Rostock oder Neubrandenburg.

Rotlicht MV ist in der Region der bekannteste und umfangreichste Erotikführer mit fast allen Adressen von Puffs sowie Sexanzeigen von Sexarbeiter_innen. Es gibt sicherlich noch eine Reihe von "privat" arbeitenden Damen. Wobei das mit dem ProstSchG eigentlich nicht mehr möglich ist. Es gibt auch eine Reihe von Sexworkern die Mann für Mann anbieten, die bisher noch nicht bei uns werben. Aber das wird sich ja vielleicht irgendwann ändern :)

#rotlichtmv #rotlicht mv

Vertipper in diversen Suchmaschinen

In diversen Suchmaschinen wird fleißig nach uns gesucht. Ob es an den kleinen Handys liegt, oder der Erwartung auf das prickelnde Erlebnis. Immer wieder wird unser Name Rotlicht bzw. Rotlicht-MV ein wenig falsch geschrieben. Das ist nicht schlimm, kommt der Suchende ja trotzdem ans Ziel.

  • rohtlicht mv

  • ritlicht mv

  • rottlicht mv

  • rotlict mv

  • rotl.m-v.de

  • rozlicht mv

  • rptlicht mv

  • rtlicht mv

  • otlicht mv

  • rootlicht mv de

weiterlesen
magazin_kein_bild.png
Rotlicht-Inserate.de
25.7.2018

Unter Rotlicht-Inserate.de bzw. RotlichtInserate.de hast Du bis 2018 unser bundesweites Erotikportal vorgefunden. Seit 2018 heißen wir nun kürzer einfach rotlicht.de 🙂

Rotlicht.de

Natürlich findest Du weiterhin bundesweit, aber hauptsächlich im Norden und Osten Deutschlands charmante Huren in Deiner Nähe mit dem Hurenfinder Rotlicht.de.

Unter Rotlicht.de findest Du die Inhalte, die Du bis 2018 unter Rotlicht-Inserate.de vorgefunden hast. Jetzt mit kürzere und schickere Domain.

weiterlesen
magazin_kein_bild.png
Neues im Fall „Artemis“
09.4.2018

Der Spiegel berichtet in seiner aktuellen Ausgabe (siehe spiegel.de) über die seit 2016 andauernden Ermittlungen gegen die Betreiber des größten Berliner Bordells, das Artemis. Damals hatten über 400 Beamte das Gebäude gestürmt (wir berichteten).

Laut dem Hamburger Nachrichtenmagazin stehe nun immer noch der Verdacht der Steuerhinterziehung in zweistelliger Millionenhöhe im Raum. Die Staatsanwaltschaft wolle demnach in Kürze Anklage erheben. Wie der gegenwärtige Verfahrensstand aussieht, dazu gibt es aber wohl keine Informationen der Staatsanwaltschaft. Wie der Spiegel auch erwähnt, stehen nicht alle Behörden und Richter hinter den Anschuldigungen. Eine solide Untermauerung der Vorwürfe gebe es wohl bis heute nicht.

Ganz ähnlich verhielt es sich mit den ursprünglichen Anschuldigungen Zuhälterei, Ausbeutung und Menschenhandel. Vorrangig deshalb war die Razzia überhaupt durchgeführt worden. Bereits kurz nach der Festnahme der Betreiber 2016 ließen die Richter beide wieder frei. Bei der Prüfung der erlassenen Haftbefehle sahen diese keinen dringenden Tatverdacht (siehe dazu auch unseren Beitrag vom 01.08.2016). Dem Spiegel zufolge ist im aktuellen Verfahren seitens der Staatsanwaltschaft auch keine Rede mehr von Zuhälterei.

 

rmv

weiterlesen
magazin_kein_bild.png
Geile Hoppyhuren aus Niederbayern
22.3.2018

Beim Blick in die Statistik fallen immer mal wieder interessante Such-Kombinationen auf. So wird in letzter Zeit des Öfteren nach „geile Hoppyhuren aus Niederbayern“ gesucht.

Aber was sind nun Hoppyhuren? Kann man mit dieser besonderen Art der Huren Hoppe Hoppe Reiter spielen? Sicherlich nicht nur das, sondern noch viel viel mehr interessante und prickelnde Erotikspiele.

Vielleicht oder dann doch eher wahrscheinlich ist, das es sich um einen Schreibfehler handelt. Denn eigentlich wird der Begriff mit zwei B geschrieben. Richtig wäre also „geile Hobbyhuren aus Niederbayern„.

Schlimm ist das nicht, so kann sicher niemand sagen, der er 100%ig fehlerfrei schreibt. Und es macht auch nichts, denn Google oder andere Suchmaschinen sind schon so gut entwickelt, dass sie die richtigen Ergebnisse ausliefern. So z.B. unser Erotikportal rotlicht.de 🙂

Geile Huren gibt es aber bestimmt nicht nur in Niederbayern sondern in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz, aber auch in Polen gibt es richtig geile sexy Frauen, die Dir den Kopf verdrehen können und Dir sinnliche und erotische Stunden bereiten können.

Also schau doch gleich mal nach, welche geilen Huren es in Deiner Umgebung so gibt.

weiterlesen
ziegeleiweg-schild-02.jpg
Neues Appartementhaus in Schwerin eröffnet
14.3.2018

Vorgaben und Richtlinien des ProstSchG umgesetzt

Beinahe wie aus dem Hut gezaubert, doch nicht ganz so überraschend wie man meinen mag. Die Landeshauptstadt Schwerin ist seit kurzem um eine Rotlichtadresse reicher. Genauer gesagt um ein Appartementhaus mit 10 Zimmern und angeschlossener Bar. Mitten im Lankower Gewerbegebiet wurde dafür eigens eine leerstehende, 400 Quadratmeter große Baracke umfangreich saniert. Damit steht also auch der Ziegeleiweg 13 synonym für jede Menge Erotik, Schweiß, Wollust und Adult Fun.

In der Art eines Laufhauses überzeugt das von außen schlicht wirkende Objekt. Innen erwarten den Besucher helle, einladende Farben, eine moderne und funktionale Ausstattung sowie eine ansprechende Schlichtheit. Weder wird man mit dem Pomp von High-Class-Bordellen noch vom zwielichtigen Kaschemmen-„Schick“ erschlagen. Kurz gesagt, man kann hier entspannt ein und noch entspannter ausgehen. Bislang sind sechs der 10 Zimmer hergerichtet, die anderen folgen in den kommenden Wochen. Die Bar soll laut Betreiber, wenn alles gut geht seitens der Behörden, in zwei Monaten ihren Betrieb aufnehmen. Entsprechende Anträge und Konzessionen sind jedenfalls ordnungsgemäß beantragt. Ein weiteres Plus für Besucher: insgesamt umfasst das Grundstück rund 8.000 qm. Für ausreichend Parkmöglichkeiten ist also gesorgt.

Von der Werbeduselei weg, stellt sich hier noch eine ganz grundsätzliche Frage. Zumindest für den ein oder anderen. Und die lautet: „Braucht denn Schwerin noch einen Puff?“ Immerhin gibt es in und um die Sieben-Seen-Stadt bereits zwei ähnliche Etablissements (ein drittes schloss vor einem Jahr seine Pforten). Dazu kommen die mehr als ein Dutzend Adressen mit den hierzulande eher verbreiteten Modellwohnungen. Die Antwort ist aber ganz simpel: Ja, braucht sie! Grund ist das seit Juli geltende Prostituiertenschutzgesetz. Danach müssen Betreiber von Laufhäusern und bordellähnlichen Betrieben, ergänzend zum bereits geltenden Bau- und Strafrecht, diverse Vorgaben erfüllen. Weil viele der bestehenden Rotlichtadressen aber genau diese Richtlinien nicht bzw. nur schwerlich erfüllen können, hat man in Schwerin vorausschauend gehandelt.

Hinter dem „Appartementhaus Ziegeleiweg“ stehen eine Rostocker Immobiliengesellschaft und ein Schweriner Betreiber. Bereits als das ProstSchG im vergangenen Jahr verabschiedet wurde, haben beide Parteien die damit entstehenden Folgen für das Gewerbe erkannt und frühzeitig Überlegungen zur Umsetzung angestellt (das Ergebnis kennen wir ja). Denn mit dem Gesetz sind fortan alle Betreiber u.a. dazu verpflichtet, die Räume mit einem Notrufsystem auszustatten, geeignete Aufenthalts- und Pausenräume für die Prostituierten bereitzustellen, individuell verschließbare Schränke oder Spinte zur Verfügung zu stellen etc. pp.. Auch dürfen die Sexarbeiterinnen künftig ihre Arbeitsräume nicht mehr gleichzeitig als Schlaf- oder Wohnraum nutzen. Für letzteren Punkt wurde im Ziegeleiweg mitgeplant. So stehen zumindest für 6 der Appartements zusätzlich separate Schlafräume zur Verfügung.

Ob und wie das Appartementhaus von der Kundschaft und nicht zu vergessen von den sich einmietenden Sexworker/innen angenommen wird, wird sich zeigen. Letzenendes wird es vor allem darauf ankommen, wie das in MeckPomm mit der Umsetzung des ProstSchG betraute Landesamt (LAGuS) mit der Bürokratiebewältigung hinterher kommt. Schließlich hat das direkte Auswirkungen darauf, wann und speziell wie viele der hiesigen Modellwohnungen ihren Betrieb einstellen müssen. Auch der Schweriner Appartementhausbesitzer vermietet ein paar dieser Wohnungen. Solange ihm deren Betrieb aber nicht versagt wird, wolle er diese weiterhin zur Verfügung stellen, sagt er.

rmv

weiterlesen
magazin_kein_bild.png
Rotlicht-BRB.de – Modelle in Brandenburg
25.1.2018

In Brandenburg ist mehr los, als man denkt! Lasse Dich z.B. von der einen oder anderen Frau, von der einen oder andere Trans bzw. TS so richtig verwöhnen, und das in Wittenberge, Nauen, Perleberg oder Eberswalde. Natürlich auch in Brandenburg an der Havel, in Frankfurt (Oder), Cottbus oder Prenzlau. Ebenso gibt es in Pritzwalk, Wittstock/Dosse und in Fürstenwalde geile Frauen und Trans, die Dir ihre sexuellen Dienstleistungen anbieten.

Möglicher Weise bist Du über die Domain rotlicht-brb.de auf diese Seite gelangt. Und das ist auch richtig so, denn Rotlicht.de ist unser Hauptportal und hier findest Du immer aktuell Huren in Brandenburg, die Dir als fantasievolle Escort eine schöne Zeit bescheren kann.

Wenn bei den realen Frauen nichts für Dich dabei ist, kannst Du in die Rubriken Amateure oder Livecams schauen. Die Frauen dort sind natürlich auch real, aber Du kannst sie eben meist nur online treffen bzw. erleben.

weiterlesen
magazin_kein_bild.png
Rotlicht-HH.de
23.1.2018

Die Nacht ist nicht allein zum Schlafen da – das gilt traditionell in unserer beliebten Hafenstadt und ihren Rotlichtbezirken. Allen voran im „sündigen“ Stadtteil St. Pauli mit der legendären Flaniermeile Reeperbahn und der Großen Freiheit finden Hamburg-Besucher jede Menge Zerstreuung und erotische Unterhaltung. Nachtschwärmer mit sexuellen Wünschen zieht es zu den erfahrenen Huren in der Herbertstraße, in die großen Laufhäuser, in exklusive Bordelle und komfortable Sauna-Clubs. Attraktive Modelle, reizvolle Escort Girls aus aller Herren Länder, einfühlsame Callboys für Sie und Ihn bieten erlebnisreiche Seitensprünge und Sexabenteuer in der Hansestadt. Bei Tag Sightseeing und Kultur, bei Nacht Kneipenbummel und lustvolle Entspannung – dieses Konzept geht in Hamburg voll auf.

Hamburgs Ruf als Hochburg der käuflichen Liebe hat eine lange Geschichte. Seeleute aus aller Welt bummelten früher durch St. Pauli, um sich wie in dem berühmten Lied „Auf der Reeperbahn nachts um halb eins“ eine „süße Kleine“ aufzugabeln. Heute konzentriert sich die Hamburger Straßenprostitution auf den Autostrich Süderstraße im Industriegebiet, der tüchtig Zulauf verzeichnet. Nicht nur die Fernfahrer kommen hier auf ihre Kosten

Konkurrenz aus dem Netz?

Das Internet hat die Einstellung zum Sex noch weiter liberalisiert, und Erotik in allen Facetten ist mit einem Mausklick zu haben, egal ob Raffiniertes oder Deftiges bevorzugt wird. Vor den einschlägigen Webcams räkeln sich auch diverse sexy Hamburger Deerns und ihre Kolleginnen aus dem In- und Ausland. Online lassen sich zahlreiche Angebote von Callgirls und Callboys aufrufen, die besucht werden können oder selbst intime Haus- und Hotelbesuche machen. Lkw-Dates und Parkplatzsex stehen ebenfalls hoch im Kurs. Denn ausschließlich Sex aus der Konserve finden viele nicht so prickelnd. Sie wünschen mehr als Dirty Talks beim Chatten und wollen nicht nur gucken und hören, sondern auch fühlen und riechen. Nichts geht über Hautkontakt und den Duft der Frauen sowie echten Schweiß! Deshalb sind freizügige Escort Modelle & Co. weiterhin gefragt und in Hamburg gut im Geschäft. Manche davon haben sich auf besondere Dienstleistungen wie Fetisch oder BDSM spezialisiert oder arbeiten als Dominas mit eigenem Studio.

Alles ist möglich in Hamburg

Weltoffen und tolerant geht es in Elbmetropole zu. Deutschlands zweitgrößte Stadt verfügt über ein engmaschiges Netz an kommerziellem Sex vom Edel-Puff bis zum Swingerclub mit zügellosem Gangbang. Die besten Adressen, die heißesten Locations, die schärfsten Modelle und Callboys gibt auf dieser Seite zu entdecken. Wir bieten einen Leitfaden durch Hamburgs Rotlicht-Milieu und wünschen viel Spaß mit den erregenden Fotos und vielversprechenden Beschreibungen.

weiterlesen
magazin_kein_bild.png
Wenn sich ein Heißsporn seine Hörnchen abstoßen will…
09.11.2017

14-Jähriger wird von Prostituierter vor die Tür gesetzt und ruft die Polizei

Was er sich dabei nur gedacht hat… Im Braunschweiger Rotlichtviertel kam es am vergangenen Sonntag zu einer erotischen Anbahnung der jugendlichen Art. Die Geschichte könnte zwar nicht banaler sein, dennoch hat sie wahrscheinlich wegen ihrer Seltenheit die Aufmerksamkeit der deutschen Medien mehr als auf sich gezogen. Dann wollen wir mal mitmischen in der Berichterstattung: Da machte sich also ein 14-jähriger Bursche auf um in die Bruchstraße sexuelle Erfahrungen bei/mit einer Hure zu sammeln. Mit der Lüge 20 Jahre alt zu sein schaffte er es sogar in eines der Etablissements. Dort angekommen, so die Presseberichte, kam es wohl zur Anbahnung mit einer 53-jährigen Prostituierten. Es wurden 20 Euro übergeben. Den vereinbarten Dienst – wie auch immer geartet – gab es nicht. Hingegen wurde der Heißsporn von seiner „Gespielin“ im Streit auf die Straße gesetzt. Sich im Recht glaubend rief der 14-Jährige schließlich die Polizei. Nur hat er wohl nicht bedacht, dass Bordelle und Co. als jugendgefährdende Orte gelten. Anstatt ihm Beistand zu leisten, sprachen die Ordnungshüter einen Platzverweis aus und geleiteten ihn zur nächsten Bushaltestelle.

Der weitere Verlauf des mutigen Ausflugs ist nicht bekannt. Auch nicht die Beweggründe des Jugendlichen. War es Mut, eine Wette, Verzweiflung oder Blauäugigkeit? Auch wenn es der Traum vieler heranwachsenden Jungen ist, erotische Erfahrungen mit einer Frau zu sammeln (wenn auch nicht unbedingt mit einer, die die Großmutter sein könnte), bleibt das Wagnis eine Sexarbeiterin aufzusuchen normalerweise im Reich der Phantasie. Respekt für den Mut. Leichtes Kopfschütteln wegen der Leichtgläubigkeit. Schmunzeln ob der Aktion, die Polizei zu rufen. Und schließlich den Rat, seine Avancen zukünftig bei Singlemädels zu machen und die Finger vom Bezahlsex zu lassen. Im Jugendalter sollte immerhin Romantik an erster Stelle stehen…

rmv

weiterlesen
Leider kein Bild - Rotlicht.de
ProstSchG: Neues für Vermieter & Betreiber
16.6.2017

Thüringer Finanzministerium stellt Downloads zur Erteilung einer Gewerbeerlaubnis online

Ein „Meilenstein“ (Achtung: Ironie) in Sachen Umsetzung des Prostituiertenschutzgesetzes hat das Finanzministerium im Bundesland Thüringen gesetzt. Denn seit kurzem stehen über den Zentralen Thüringer Formularservice 6 Formulare (Anträge & Anzeigen) zum Download zur Verfügung. Adressaten sind Vermieter und Betreiber, da diese ja ebenfalls ab dem 01.07.2017 von den Veränderungen betroffen sind.

Im einzelnen sind das:
– „Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach § 12 ProstSchG“
– „Antrag auf Erteilung einer Stellvertretungserlaubnis nach § 13 Abs. 1 ProstSchG“
– „Anzeige nach § 13 Abs. 3 ProstSchG“
– „Anzeige nach § 37 Abs. 2 ProstSchG“
– „Anzeige über die Aufstellung eines Prostitutionsfahrzeuges nach § 21 ProstSchG“
– „Anzeige über eine Prostitutionsveranstaltung nach § 20 ProstSchG“

Hier geht’s zur entsprechenden Formularen.

Wie auch in den anderen Bundesländern gibt es aber leider immer noch keine klaren/abschließenden Regelungen für die Sexworker selbst.

 

rmv

weiterlesen
magazin_kein_bild.png
Filmtipp: "Überführt – Der Zuhälter Andreas Marquardt"
27.3.2017

ZDF-Reportage mit Anstaltsarzt und Schauspieler Joe Bausch

Das Zweite Deutsche Fernsehen hat eine neue Reportage über den berüchtigten ehemaligen Zuhälter Andreas Marquardt produziert.
In diesem Film von Anne Beer und Christian Bettges führt uns der bekannte Schauspieler und Leitender Regierungsmedizinaldirektor Joe Bausch durch das Leben des einstigen Luden, verurteilten Straftäters und Kampfsportlers Andreas Marquardt. Natürlich kommt auch der 1956 geborene Berliner Marquard umfangreich in Interviews und Gesprächen zu Wort.

Der Film ist u.a. in der ZDF-Mediathek zu sehen.

 

Weiteres zu und über Andreas Marquardt:

  1. „Härte – Mein Weg aus dem Teufelskreis der Gewalt“
    Autobiografie
    Andreas Marquardt und Jürgen Lemke
    Ullstein Taschenbuch, 2006

  2. „Ohne Skrupel – Die Geschichte eines Zuhälters“
    Reportage aus dem Jahr 2007

  3. „Härte“
    Dokumentarfilm von Rosa von Praunheim
    Rosa von Praunheim Filmproduktion, 2015

weiterlesen
Leider kein Bild - Rotlicht.de
AO in Augsburg
16.2.2017

Gibt es AO Huren in Augsburg? Sicherlich, aber verantwortungsvoll ist das mit Sicherheit nicht. Neben Aids gibt es noch einige Krankheiten mehr, die man sich beim ungeschützten Geschlechtsverkehr einhandeln kann. Und das Prostituiertenschutzgesetz verbietet aus guten Grund AO und Geschlechtsverkehr ohne Kondom.

Wenn Du Huren in Augsburg suchst, die mit dir geschützten Verkehr machen, dann schau bei uns rein.

weiterlesen
magazin_kein_bild.png
Hurenverzeichnis MV
25.1.2017

Hallo, Du bist nur noch einen Klick vom Hurenverzeichnis für MV, sprich Mecklenburg-Vorpommern entfernt. Suche Dir auf Rotlicht.de (vormals Rotlicht-MV.de) einfach Deine nächste Escort für dein nächstes Sexerlebnis im nördlichen Bundesland MeckPomm aus und rufe sie an.

Natürlich ist Rotlicht.de auch ein Hurenverzeichnis für ganz Deutschland. Z.B. auch in Brandenburg oder Sachsen-Anhalt, aber auch den anderen Bundesländern.

weiterlesen
Leider kein Bild - Rotlicht.de
Duisburg profitiert von Vergnügungssteuer
17.1.2017

Sexgewerbe um 1 Mio. Euro geschröpft

RP-online berichtete vor einigen Tagen über die Jahresbilanz Duisburgs in Sachen Sex-/Vergnügungssteuer. Danach sollen der rheinische Großstadt 2016 rund eine Million Euro Steuern aus dem Rotlichtmilieu zustehen. Während der Leser ein wenig über die Berechnungsgrundlagen etc. informiert wird, lässt das Journal jedoch das eigentliche hinterhältige an der ganzen Sache aus. Nämlich die Doppelbesteuerung der Gewerbetreibenden. Denn Bordellbesitzer müssen ja trotzdem Gewerbesteuer und gegebenenfalls Lohnsteuer begleichen. Und auch selbständige Prostituierte sind einkommenssteuerpflichtig. Die 1 Mio Euro sind also nur die halbe Wahrheit.

Einiges blabla später wechselt die Autorin dass das Thema. Nun liest man, dass rund 90 Prozent der Sexarbeiterinnen nicht krankenversichert seien, was ein großes Problem wäre. Wie man auf die Zahl kommt, bleibt indes unklar. Zumal sich erfahrungsgemäß viele Sexworker_innen gar nicht als solche outen und stattdessen ihre Selbständigkeit unter weniger stigmatisierten Berufen anmelden. Ich will aber nicht in Abrede stellen dass ein unbestimmter Teil der Prostituierten tatsächlich nicht kranken- und sozialversichert ist. Das Problem daran ist aber vielschichtiger als es die Stadt Duisburg und rp-online darstellt. Schon gar nicht ist es so pauschal und verallgemeinernd festzulegen. Denn da liest man:

>>Die Prostituierten hätten nicht nur sexuell übertragbare Infektionen, sondern auch viele andere gesundheitliche Probleme. “Viele Krankheiten werden verschleppt, selbst therapiert, bzw. die Therapie wird auf den nächsten Aufenthalt im Heimatland verschoben“, so eine Sprecherin der Stadt.<<

Hier werden Prostituierte einfach mal unter Generalverdacht gestellt. Sie alle sind krank! In deren Körpern wimmelt es nur so vor Geschlechtskrankheiten, Erregern, Syndromen und psychischen Belastungsstörungen… Daran gibt es nichts zu rütteln. Immerhin sind es ja Huren!

Im Übrigen: dass aber eine fehlende Krankenversicherung auch heißt, krankheitsbedingte (hier bitte ganz normale Infakte, Viruserkrankungen etc. anstelle von STI einfügen) Arbeitsausfälle nicht bezahlt zu bekommen, hätte man hier mal erwähnen müssen. Was passiert bei Unfällen in deren Folge ein Krankheitsaufenthalt notwendig ist? Schon solch „normale“ Gegebenheiten bedeuten für die Frauen und Männer schwere finanzielle Einschnitte.

Vielleicht könnte ja die Stadt Duisburg mit den Mehreinnahmen mal einige örtliche Beratungsstellen fördern oder in die Präventivarbeit stecken… Was mit dem Gels passiert liest man nämlich leider nicht.

Fazit: Wieder mal ein Artikel der mal so komplett alle Hintergründe und Kausalitäten auslässt und Vorurteile bedient. Danke für nichts.

 

rmv

weiterlesen
magazin_kein_bild.png
Bald kein Arbeiten mehr von zu Hause aus?
06.10.2016

Bayerische Justiz untersagt Webcam-Girl die Sexarbeit

Vom Prostituiertenschutzgesetz sind sie nicht betroffen: Webcam-Girls. Damit können sie auch weiterhin ihr Geld als Sexworker_innen verdienen ohne von jenen kriminalisierenden und stigmatisierenden Auflagen eingeschränkt zu sein. Ähnlich verhält es sich auch in Bezug auf die Sperrbezirksverordnungen der Länder, deren Grundlage das Einführungsgesetz zum Strafgesetzbuch, Art 297 Verbot der Prostitution, ist. Webcam-Girls können sich glücklich schätzen… Aber Pustekuchen!

Das Landratsamt Mühdorf am Inn (Bayern) hat es nun vorgemacht. Denn das Gericht hatte in einem Streitfall (Februar/März 2016) entschieden, dass die betroffene „Natalie Hot“ ab sofort nicht mehr in ihren Privaträumen arbeiten darf. Nachbarn hatten sich über Ruhestörungen beschwert und es folgte ein Prozess. Neben der unterstellten Lärmbelästigung wurde dem Camgirl erläutert, dass sich ihr Grundstück laut Bebauungsplan der Gemeinde in einem Gebiet befände, in welchem Gewerbebetriebe generell nicht zulässig seien.

Natürlich! Mal wieder waren prüde und sexuell verklemmte Anwohner mit im Spiel… Garantiert ein Fall von Ideeller Emission. Diese tritt auf, wenn sich Spießbürger allein von der Existenz von Sexarbeit in ihrer Nachbarschaft gestört fühlen. Denn, dass die Beklagte real durch Ruhestörung aufgrund ihrer Arbeit vor der Cam negativ in Erscheinung trat, bezweifle ich hier mal ganz stark.

Und was soll das wieder mit dem Baurecht? Wenn solche albernen Handhabungen Schule machen, dann könnte das bald ein Freibrief für weitere Klagen sein. Dann werden bald kaum noch gewerbliche Webcam-Nutzer in heimischen Gefilden arbeiten dürfen. Eine Anzeige wegen Ruhestörung reicht. Anzeigenfreudige Mitbürger, die ein persönliches Problem mit Sexarbeit jedweder Form haben, gibt es ja genug…

Natalie Hot hat das ganze Urteil auf facebook eingestellt. Hier gehts zu ihrem Profil. Und sogar die Schweriner Volkszeitung berichtete heute über den Fall: „Webcam-Girl darf nicht mehr Zuhause arbeiten“

rmv

weiterlesen
magazin_kein_bild.png
Rotlicht-Niedersachsen.de wird immer gefragter
27.12.2015

Die Herren wird es freuen: die Schwesternseite von Rotlicht-MV.de : Rotlicht-Niedersachsen.de wird stetig gefragter bei den Huren. Das heißt, die Zahl der gegenwärtig online gestellten Sex-Anzeigen kann sich echt sehen lassen. Und wöchentlich kommen Weitere dazu. Das ist nur richtig so, immerhin wollen wir dem zweitgrößten Bundesland doch gerecht werden.

Erotik-Escorts ganz einfach finden! Wie auf Rotlicht-MV.de und unseren anderen Partnerseiten kannst Du auf Rotlicht-Niedersachsen.de Deine Suche eingrenzen – z.B. mittels Landkarte. Mit etwas Glück ist dann Dein Abend in Hannover, Göttingen oder Goslar gerettet.

Rotlicht-Niedersachsen.de ist ein Sexführer für das ganze Gebiet zwischen Nordsee, Lüneburger Heide, Hartz und den Niederlanden.

Besuche gleich Rotlicht-Niedersachsen

Update: Seit 2018 findest Du die Sexkontakt-Anzeigen von Rotlicht-Niedersachsen.de unter der neuen gemeinsamen und kürzeren Adresse Rotlicht.de.

weiterlesen
magazin_kein_bild.png
Neues vom Prostituiertenschutzgesetz
30.11.2015

Vom überarbeiteten Referentenentwurf, Schwesigs „zurückrudern“ und den 4. Frankfurter Prostitutionstagen

Eine Überarbeitung des Prostituiertenschutzgesetzes ist raus: am 25. November hat das Bundesfamilienministerium den neuen „entbürokratisierten“ Entwurf an die betroffenen Ministerien zur Ressortabstimmung verschickt. Wer glaubt, das Ministerium um Frau Manuela Schwesig, hat Einsicht ob der gravierenden Mängel gezeigt, der wird eines besseren belehrt. Denn der neue Referentenentwurf ist alles andere als ein Kompromiss oder ein Zurückrudern. Auch wenn diverse Medien was ganz anderes behaupten. So spricht man bspw. beim Süddeutschen Rundfunk von „Entschärfungen“ der Anmelde- und Beratungsvorschriften für Prostituierte. Und zu Wort kommen dann noch bzw. nur bekannte Prostitutionsgegner wie die Unionspolitiker Nadine Schön und Marcus Weinberg, welche dreist behaupten der überarbeitete Entwurf würde „“Gerade in diesen Zeiten, in denen Menschenhandel und Missbrauch von Flüchtlingsfrauen zunimmt“, Schutzelemente für Prostituierte einschränken. Was – entschuldigung – für ein Dünnschiss!!

Auch „Die Welt“ lässt sich zu einer Stammtischpolemik hinreißen und meint, das Familienministerium habe den Entwurf, „in dem es um den Schutz der 200.000 bis 250.000 in der legalen Prostitution beschäftigten Frauen und Männer geht,“ radikal zusammengestrichen. Wieder wird CDU-Mann Weinberg zitiert: „Menschenhändler, Zuhälter und Bordellbetreiber werden sich angesichts der neuen Regelungen freuen.“ … neben Durchfall kommt mir jetzt auch noch die Galle hoch, wenn ich so einen Schmarrn lese.

Die Bundestagsabgeordnete Silvia Pantel erklärt in einer Pressemitteilung Ähnliches: „Mit ihrem Verhalten geht die SPD der Sexindustrie und ihren Lobbyverbänden auf den Leim und gefährdet die schutzbedürftigen Prostituierten.“ Laut Pantel widerspreche das nun vorgelegte Gesetz den zwischen Union und SPD politisch vereinbarten Eckpunkten. Sie wirft der SPD vor, vor der Sexindustrie „völlig eingeknickt“ zu sein. Nun würden „der Ausbeutung und Gewalt in der Prostitution Tür und Tor geöffnet!“
Meine Forderung: Ob dieses dreisten Lügengebäudes, sollte man Schön, Weinberg und Pantel von all ihren Ämtern entbinden!

 

Aber was steht denn im neunen Entwurf selbst?. Leider ist er bisher noch nicht öffentlich einsehbar. Dona Carmen hat aber schon ein paar Punkte aufgeführt.

– Wiederholung der verpflichteten Anmeldung nur noch alle 4 Jahre
– bundesweite Geltung
– Versagung der Anmeldebescheinigung bei Schwangerschaft
– Ausweitung des Werbeverbots
– Ausschluss aus der Prostitution (nur noch) bei mangelnder Einsichtsfähigkeit“

Sobald uns der Entwurf vorliegt, werden wir ihn online Stellen/verlinken und kommentieren.

 

4. Prostitutionstage

Nur einige Tage bevor das Familienministerium seine Überarbeitung an den Koalitionspartner einreichte, fanden in Frankfurt am Main die mittlerweile 4. Prostitutonstage statt (13. – 15. November). Selbstredend stand auch dort das ProstSchG im Vordergrund.
Redner und Themen waren:

 

– Wildkatze
Sexarbeiterin aus Freiburg
„Wie das ‚Prostituierten-schutzgesetz‘ meinen Alltag in der Sexarbeit verändert.“

– Juanita Rosina Henning
Sprecherin von Doña Carmen e.V.
„Prostituiertenschutzgesetz – Gesetz zum Schutz vor Prostitution und Migration“

– Ortwin Passon
Wissenschaftlich-humanitäres Komitee
„Sexdienstleistende und der Freier als Feinde – Zwischen legaler Arbeit und Feindstrafrechts-Debatte in Deutschland“

– Christine Nagl
Mitarbeiterin der Beratungsstelle PIA in Salzburg/Österreich
„Repression und Widerstand – Erfahrungen im Kampf für die Rechte von Sexarbeiter/innen“

– Fraences
Sexarbeiterin aus Frankfurt
„Medizinische Zwangsberatung – Schritte auf dem Weg zur Psychiatrisierung von Sexarbeit“

– Dr. Valentin Landmann
Rechtsanwalt und Buchautor aus Zürich
„Wie das Thema ‚Organisierte Kriminalität‘ in der Auseinandersetzung um Prostitutionspolitik missbraucht wird.“

– Prof. Dr. Wolfgang Ayaß
Universität Kassel
„Asoziale‘ und ‚Gemeinschaftsfremde‘ – Zum Umgang mit Prostitution im Nationalsozialismus“

– Podiumsdiskussion
„Rechte für Sexarbeiter/innen, Anerkennung der Sexarbeit – eine Utopie?“

– Dr. Matthias Stiehler
Gesundheitsamt Dresden
„Gesundheitsschutz und neue deutsche Prostitutionsgesetzgebung – Das Ende der Freiwilligkeit?“

– Meinhard Starostik
Richter am Verfassungsgerichtshof des Landes Berlin
„Registrierung, Hurenpass und Datenschutz – Möglichkeiten rechtlicher Gegenwehr“

 

Bei Dona Carmen war man so freundlich, drei der gehaltenen Reden online zu stellen (siehe hier). Interessant auch das Gedankenspiel von „Wildkatze“, die ihren Arbeitsalltag in einer Zukunft beschreibt, in der das ProstSchG bereits gültig ist (auch auf voice4sexworkers.com veröffentlicht).

 

rmv

weiterlesen
Leider kein Bild - Rotlicht.de
Neues Buch übers Rotlicht erschienen
29.10.2015

Riva Verlag hat Biographie des Ex-Polizisten und Bordellbetreibers Uwe Ittner veröffentlicht

„Vom Blaulicht ins Rotlicht: Wie ich vom Polizisten zum Bordellbetreiber wurde“ heißt das seit kurzem im Buchhandel erhältliche Werk von Uwe Ittner. Darin berichtet der Autor über sein Leben, über das Milieu und über seinen ehemaligen Arbeitgeber. Denn Ittner war über 25 Jahre lang im Polizeidienst, dann bis 2013 insgesamt 5 Jahre Bordellbetreiber in Dachau. Den „Salon Patrice“ betreibt heute seine Lebensgefährtin.

Sein Buch war eigentlich schon vor einem Jahr fertiggestellt – seit 2012 schrieb er daran, nur einen Verlag musste der 55-Jährige noch finden. In der Münchner Verlagsgruppe hat Ittner letztendlich einen Partner gefunden. Der zum Verlagshaus gehörende, und auf Biographien spezialisierte Riva Verlag hat das Buch dann publiziert.

 

Wer sich für die Lektüre interessiert, hier die Angaben:

Uwe Ittner
Vom Blaulicht ins Rotlicht
Wie ich vom Polizisten zum Bordellbetreiber wurde
272 Seiten, Hardcover
Riva Verlag, Oktober 2015
ISBN: 978-3-86883-672-1
19,99 Euro

weiterlesen
Leider kein Bild - Rotlicht.de
Partnertausch und Gruppensex – Alles kann, nichts muss
22.5.2012

Swingen in Meck-Pomm: Braucht Schwerin einen Swingerclub?

Wenn man im Allgemeinen von Swinger-Clubs spricht, dann impliziert man zumeist einen Ort, an dem Personen auf sogenannten Spielwiesen Gruppensex betreiben oder ihren Partner/ihre Partnerin untereinander zum Zwecke des Geschlechtsverkehrs tauschen. Swingerclubs sind nur was für Paare …
Dies ist jedoch nicht ausschließlich so, wie die Realität zeigt. Zwar steht der Begriff „swingen“ in Swinger-Kreisen ursprünglich für den Partner „tauschen“ und „wechseln“, jedoch sind nicht alle Swingerclubbesucher auf direkten Partnertausch aus. Ein großer Teil ist zum Reden, Entspannen und zum Sehen und Gesehen werden im Club. Es kommt dabei nicht generell zum Sex. Oft schon reicht einfach nur die erotische Atmosphäre oder die Besuche dienen schlicht der Befriedigung des Voyeurismus bzw. des Exhibitionismus.
Und immer wieder gehören auch Solomänner zu den Besuchern – wenn auch nicht in jedem Club ganz unproblematisch.

Oberstes Ziel jedoch ist es die freie Liebe zu praktizieren und zu vertreten, abseits von gesellschaftlichen Normen und Zwängen. Und: Alles kann, nichts muss. Diverse sexuelle Praktiken sind zwar erlaubt aber niemand wird zu etwas gedrängt oder gar gezwungen. Auch die Kleiderordnung ist von Club zu Club unterschiedlich. So soll mitunter Neulingen der Einstieg in die Szene erleichtert werden.

Bis zum Sommer 2009 hatte auch Schwerin noch einen Swinger-Club. „Sinas Club“ – als Nachfolger des „OPSYMAX“ – den langjährigen Swingertreffpunkt für swingende Singles und Paare. Mittlerweile ist die Landeshauptstadt bereits seit 3 Jahren ohne Club. Muss oder soll das sein? Findet sich kein neues Betreiberpärchen? Was meint ihr?

Auch im Jahr 2020 ist Schwerin Swingerclublos. Aber vielleicht findet sich ja irgendwann ein Swingerpaar, welches einen Pärchenclub bzw. Swingerclub aufbauen möchte.

Gerne sind wir mit unseren Erfahrungen in dem Bereich und mit Werbung behilflich. 🙂

weiterlesen
Leider kein Bild - Rotlicht.de
Man(n) wurde gefesselt …
06.6.2009

Ein Jubiläum feierte die Erotik-Messe BoundCon, die Kunst der fesselnden Erotik, in diesem Jahr. 5 Jahre jung wurde die BoundCon und das war Grund zum Feiern.

Deutschlands mittlerweile größte Fetish & BDSM Messe fand vom 15.Mai bis 17.Mai im Zenith in München statt und es wurde wieder ein Event der Superlative. Rund 100 Aussteller aus Deutschland und der Welt sowie 100 Models diesseits und jenseits der deutschen Grenzen präsentierten sich auf 5000 Quadratmetern. Und einige Schmankerl ging es zudem: Bondage-Workshops mit renommierten Bondage-Mastern, Custom Photo Shootings, Showprogramme auf mehreren Bühnen, einen extravaganten VIP-Bereich und natürlich Bars mit Topless-Bedienungen. Wer sich davon nicht fesselnd ließ und gefesselt fühlte, der musste anscheinend gleich in Handschellen gelegt werden. Mitte Mai in der bayrischen Metropole – es lohnte sich. Außerdem wurden erstmals zwei offizielle Parties zur BoundCon VI veranstaltet !

weiterlesen
rotlicht-id-shot.jpg
Neues Laufhaus – Neuer Nachtclub in Schwerin
05.4.2008

Das Blue Angel war lange Zeit in Güstrow und ist nun wieder nach Schwerin zurückgekehrt. Als eine Mischung aus Laufhaus und Nachtclub kannst Du dort fast rund um die Uhr attraktive Frauen treffen.

Stichworte: Laufhaus Schwerin, Laufhouse Schwerin, Eroscenter Schwerin

weiterlesen
Leider kein Bild - Rotlicht.de
Rotlicht-MV.de auf der Erotikmesse in Schwerin
20.1.2008

(PR) Vom 25. – 27. Januar findet in Schwerin wieder eine Erotikmesse statt. Diesmal wird Rotlicht-MV.de in der Halle am Fernsehturm mit einen Info-Stand dabei sein. Mit Gutschein 5 Euro beim Eintritt sparen!

Hier die Presseinfo der Veranstalter:

Erotik-Superstars, Striptease, Go-Go-Dance und Verkaufsausstellung in der Halle am Fernsehturm
25. – 27. Jan. 2008 Fr, Sa, So 14:00 bis 01:00 Uhr

Drei Tage dreht sich in der Halle am Fernsehturm in Schwerin bei Deutschlands attraktivster Erotikmesse alles um das Thema „Erotik und Lebenslust“.
Achtung – Deutschlandweit einmalig Alle Showacts und Performances innerhalb der Erotik-Messe sind KOSTENLOS!!! (Ladys-Night; Table Dance; Fotosession; uvm.)
Den Erotik- und Porno-Star Gina Ferrari, das süße Strip-Duo „Eva Erzegowa & Kirn Jones“ – eine heiße Show – für die Damen: Latino Mr. Vincent Diabolo und weitere Stars und Sternchen der Erotikbranche kann man live mit ihren Shows auf der Messe erleben. Sie bieten ihren Fans täglich Nonstop aufregende Shows und Fotosessions der besonderen Art.

Neu Aktfotografie! In einem VIP-Bereich können sich interessierte Fotofans unter professioneller Leitung in die Aktfotografie einweisen lassen.
Es präsentieren sich viele Ausstellungsstände mit den aktuellsten Produkten der Branche, die auch direkt auf der Messe gekauft werden können.
Viele Erotik-Neuheiten werden in den Bereichen Kosmetik, Dessous und Mode, Tattoo & Piercing, sowie Video, DVD, CD-ROMs, Literatur und Spielzeug gezeigt.

TOLLE PREISE: bis zu 40% sparen!!!

Die heißesten Strip-Shows werden von einer Vielzahl deutscher und internationaler Profis der Spitzenklasse im Rahmen der Erotik-Messe in Schwerin zu sehen sein. Unter anderem: Superstripper aus Brasilien, Italien und Amerika. Deutschlands Strip-Elite und viele weitere Künstler zeigen ihr Können auf 3 Bühnen in mehr als 30 Shows täglich! Dazu gehört Europas heißestes Strip-Duo, die mit ihren unerhört erotischen Shows die weiblichen und männlichen Messebesucher begeistern werden. Diese zwei rassigen Mädchen kommen sich bei einer heißen Lesben-Show sehr nahe.

Der zur Zeit heißeste „Exportartikel“ auf dem Stripper-Markt kommt aus Jamaika, Mister XXXL, der mit seiner unverschämt großen „Ausstattung“ nicht nur flur die Damenwelt eine Augenweide auf der Erotik-Messe ist.
Mit tollen Kostümen, Special-Effects zeigt der Wahnsinns-Stripper Pedro als El Mattador seinen Traumkörper.
Mit dabei auch Katie, die Europameisterin im Striptease, die als Teufelchen geheimnisvolle Erotik versprüht…
Sexy Models und Dressmen zeigen aktuelle Dessousmode, sowie extravagante Lack- und Latexmode.
Wer nach dem Messerundgang oder nach den aufregenden Shows noch die Nerven hat, kann bei unserer Messeneuheit „Kontaktbörse“ vorbeischauen und Partner finden.

Absolute Highlights auf der Messe: Fotosession und Live Show`s für Männer und Frauen!
Also: Viel Spaß und nutzen Sie die sehr günstigen Messeangebote!

Beim Veranstalter gibt es einen Gutschein, mit dem der Eintritt um 5 Euro reduziert werden kann. Also gleich ausdrucken und zur Messe mitbringen.

weiterlesen
Leider kein Bild - Rotlicht.de
Huren wehren sich in Frankfurt
06.7.2006

Wie die Bietigheimer Zeitung berichtet protestieren 133 Frankfurter Huren gegen die öffentliche Stigmatisierung. Initiiert wurde der "Aufruf gegen die Diskriminierung von Prostituierten und ihrer Kunden aus Anlass der Fußball-WM 2006" von der Prostituierten-Organisation Dona Carmen.
In der Resolution bringen die Frauen ihre Empörung der bundesweit verschärften Razzienpolitik entgegen. Die Unterschriften wurden an Oberbürgermeisterin Petra Roth und die Polizei weitergeleitet, die aufgefordert werden, den Protest der Huren ernst zu nehmen.

weiterlesen
Leider kein Bild - Rotlicht.de
London und Blausiegel HT Spezial
06.7.2006

Unter den beliebtesten Gummis bei den Huren zählen wahrscheinlich London und Blausiegel HT Spezial.

Die Blausiegel sind extrastark und haben eine Wandstärke von 0,1 mm. Da kanns dann auch schon mal heftiger zur Sache gehen. ;-)

Beide Sorten und auch einige andere Marken kannst Du bei uns im 100er-Pack käuflich erwerben.

Von London natürlich die normalen weißen, die roten mit Erdbeergeschmack, die dicken und die großen XXL.

weiterlesen
logo-bg.png
Google zensiert Suchergebnisse
18.12.2005

Nachdem ich soeben mal wieder geschaut habe, auf welchen Platz Rotlicht-MV.de bei der Suche nach "Huren Mecklenburg" in Google erscheint, bekam ich am Fußende folgendes zu lesen:

Als Reaktion auf eine gesetzliche Forderung, die Google nach lokalem Recht gestellt wurde, haben wir 9 Seite(n) aus dieser Suchergebnisseite entfernt. Sie können die Beschwerde, die dieser Entfernung zugrunde liegt, unter ChillingEffects.org lesen.

Bei der gleichen Suche auf google.com kam die in google.de zensierte Seite zum Vorschein: Lusthaus.com. Bleibt die Frage nach den Gründen für die Zensur. Nun egal, dadurch ist Rotlicht-MV.de nun auf der 3. Ergebnisseite zu finden, anstatt bei google.com auf der 4. An dem Ergebnis werde ich aber noch schrauben. Damit Rotlicht-MV.de in Zukunft auf der ersten Suchergebnisseite erscheint ;-).

Nachtrag April 2017: Inzwischen sind wir seit Jahren bei dem Suchbegriff "Huren Mecklenburg" auf Platz 1, sowohl bei Google als auch Bing :)

weiterlesen
rotlicht-id-shot.jpg
Dirne, Hure oder Nutte oder was?
15.12.2005

Auf Rotlicht-MV nennen wir sie Modelle, auch in den Zeitungen steht es meist so, aber dennoch heißen sie anders. Da kann man oft von Nutten oder Huren lesen. Rechtlich nennt man sie Prostituierte. Als Dirne wird sie in einigen Gebieten auch genannt. Ich finde Hure als passend. Da einige Frauen den Begriff Hure allerdings nicht mögen, belassen wir es bei Modelle, auch wenn dieser Begriff irreführender ist.

weiterlesen